Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Jugend  

Zwei Titel bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Para-Tischtennis für TT Frickenhausen

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover die Austragung der Deutschen Jugendmeisterschaften 2022 im Para-Tischtennis statt. Mit von der Partie auch drei Spieler/innen aus dem Täle.

WK 9-AB weiblich

In der Wettkampfklasse 9-AB weiblich konnte Lea Bauer einen hervorragenden zweiten Platz erzielen. Sie unterlag lediglich der topgesetzten Marlene Reeg knapp in vier Sätzen. Somit freute sich die junge Musbergerin über Silber.

Noch besser lief es für sie im Doppel der Wettkampfklassen 6-AB. Zusammen mit Nina Reck aus Bühl konnte sie völlig überraschend den Doppeltitel erringen. In einem spannenden und nervenaufreibenden Finale gewann das baden-württembergische Duo denkbar knapp mit 13:11 im Entscheidungssatz. Überglücklich nahmen die beiden jungen Spielerinnen die Goldmedaille für den Deutschen Meisterschaftstitel in Empfang.

WK 4-5 männlich

Gleich zwei Spieler von Tischtennis Frickenhausen traten in der Wettkampfklasse 4-5 bei den Jungen an. Maxi Jacob belegte hierbei den vierten Endrang. Philipp Stöckeler konnte bei nur einer Niederlage sogar die Silbermedaille gewinnen. Er unterlag nur dem späteren Deutschen Jugendmeister und freute sich über die Vize-Meisterschaft.

Gleich zwei Medaillen konnten die Para-Spieler vom TT Frickenhausen in der Doppelkonkurrenz erringen. Maxi gewann mit Jana Spegel aus Heidelberg die Bronze-Medaille im Doppel der Wettkampfklassen 1-5. Den zweiten Titel für Frickenhausen bei dieser Deutschen Jugendmeisterschaft konnte Philipp Stöckeler zusammen mit Frieda Dietz aus Heuchelheim feiern. Ohne Satzverlust gewann das junge Duo den Titel in Hannover.

Zusammen mit den anderen Teilnehmern vom Team Baden-Württemberg nahmen alle drei stolz bei der Siegerehrung teil und feierten ihre Erfolge.

Wir gratulieren den Deutschen Jugendmeister/innen und Medaillengewinner/innen aus Frickenhausen!

 

Autor: Anika Brüchle

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal