Zum Inhalt springen

Hintergrundberichte   Pressemitteilung  

TV Forbach als neuer Verein in die Saison 2022/23 gestartet

Erste Heimspiele fanden statt

Mit dem TV Forbach wurde ein weiterer Verein in TTBW neu angemeldet. Aus diesem Anlass reiste Stefan Schweiß (VP-Sportentwicklung / BV Bezirk Ortenau) in den benachbarten Bezirk Rastatt-Baden/Baden, um die Mannschaft vor ihrem ersten Heimspiel in der Saison 2022/23 willkommen zu heißen. Vor der Begrüßung der Gäste aus Loffenau übergab Stefan Schweiß dem Abteilungsleiter des TV Forbach, Walter Dürr, neben einer Mappe mit zahlreichen Informationen zum Verband und Bezirk, einigen Handlungsanweisungen für click-TT und einem Gutschein für eine Teilnahme an einem StarTTer-Lehrgang noch einen Karton mit Trainingsbällen von Butterfly.

Durch die Auflösung des TV Gausbach wollten einige Mitglieder dem Tischtennissport treu bleiben und gründeten kurzerhand eine Abteilung unter dem TV Forbach. Zum Jahresbeginn 2022 startete man mit dem Training in der Festhalle in Gausbach. Im angebotenen „Schnuppertraining“ für Jugendliche kamen knapp über 20 Kinder, die die Vereinsverantwortlichen zunächst vor eine organisatorische Herausforderung stellten. Ziel des Vereines ist es, in Zukunft auch mit Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen zu können.

Bei den Aktiven, die mit zwei Herrenmannschaften am Rundenspiel teilnehmen, begann die Runde bereits im September. Während die Herren 2 in der Kreisklasse A Gruppe 3 mit einer 2:8 Niederlage bei der TTG Bischweier 3 starteten, konnten die Herren 1 dank ihrer Doppelstärke das erste Spiel mit 6:4 bei der TB Gaggenau 2 gewinnen. Unter den Augen des Verbandsfunktionärs Stefan Schweiß kam zum ersten Heimspiel der TSV Loffenau. Trotz starker Gegenwehr konnte eine 1:9-Niederlage nicht verhindert werden. Den Ehrenpunkt holte der Abteilungsleiter Walter Dürr mit einem hart erkämpften 3:1 gegen Uwe Henning.

Dass sich der Verein weiter positiv entwickeln wird, davon ist Stefan Schweiß als VP-Sportentwicklung überzeugt. Konnte er sich an dem Abend neben den sportlichen Ambitionen des Vereins auch von der geselligen Atmosphäre während und nach dem Spiel überzeugen. Für die weitere Entwicklung gerade im Nachwuchsbereich bot er auch die Unterstützung des Verbandes an. 

Stefan Schweiß (VP-Sportentwicklung TTBW)

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal