Zum Inhalt springen

Sportentwicklung   Pressemitteilung  

"TTBW on Tour": 3 Ferienprogramme - tolles Wetter, tolle Stimmung in

Oberbrüden, Sondelfingen und Leinzell

Die Sommerferien neigten sich dem Ende zu, als das TTBW-Mobil nochmal eine Spritztour einlegte und gleich drei Vereine mit ihren Ferienprogrammen unterstützte. Der TSV Oberbrüden, TSV Sondelfingen und TTC Leinzell boten alle in ihren Ortschaften einen Tag Tischtennis für Kinder aller Altersstufen an und präsentierten sich mit engagierten Mitgliedern und attraktiven Ideen für die neue Saison.

Angefangen hat die Tour am 30. August in Oberbrüden, es ging also in die schöne Region Auenwald. Obwohl die Kinder an dem Tag natürlich nicht viel von der Natur, sondern mehr vom Spielspaß in der Sporthalle erfahren konnten. Es gelang dem Jugendteam des TSV Oberbrüden, insgesamt 15 Kinder für ihr Ferienprogramm zu gewinnen. Nach ein paar ausgiebigen Aufwärmspielen und einer Einführung in die Tischtennis-Grundlagen ging es dann auch schon direkt an die Tische, wo an vielen verschiedenen Stationen, wie z. B. dem Roboter, Aufschlag-Biathlon oder Zielschießen, das Geschick der Kinder auf die Probe gestellt wurde. Im Anschluss an eine längere Trinkpause wurde dann noch am Vierer-Tisch bei ein paar Rundläufen um Süßigkeiten gespielt. Wer sich aber am großen Tisch schwer tat, konnte auch direkt am Süßigkeiten-Tisch sein Glück mit ein paar gezielten Aufschlägen versuchen. Zum Abschluss gab es noch eine Einladung für alle zum Schnuppertraining, welches mit einem Schnupperpass verknüpft wird. Wer genug Stempel sammelt, erhält in Oberbrüden nämlich einen eigenen Schläger vom Verein! Eine tolle Geste, um die Kinder für das Training zu begeistern. Genauso toll war aber auch die Unterstützung der neuen FSJlerin des TSV Oberbrüden, die vor Beginn ihres Sozialen Jahres bereits Engagement zeigte und die Tischtennisabteilung in der nun startenden Saison im Jugendtraining verstärkt.

Weiter ging die Tour dann direkt mit einem Doppelpack am Wochenende des 2. und 3. Septembers. In Sondelfingen betreute das junge Team um Florian und Leonie zum ersten Mal ein Ferienprogramm und leistete dabei tolle Arbeit. Mit einer Altersspanne von 7 bis 15 Jahren waren die Jugendlichen in diesem Ferienprogramm alles andere als gleichgesinnt, konnten sich aber dennoch allesamt für die verschiedenen Spielformen und Spielfeld-Alternativen begeistern. Ob man nun ein Tennisfeld aus Umrandungen baute, ein Squashfeld an der Wand platzierte oder doch ganz klassisch den Tischtennis-Tisch nutzte, alle hatten ihren Spaß und konnten ihren Fähigkeiten entsprechend miteinander spielen. Zwischendurch wurden immer wieder Pausen angesetzt, die wegen der starken Hitze auch sehr nötig waren. Nicht nur Pizza zum Mittag und Eis zur Abkühlung wurden geboten, die Gruppe nutzte eine Pause sogar für einen Mittagsschlaf! Kann man bei einem sechsstündigen Ferienprogramm aber auch gut nachvollziehen. Aufgrund der angesetzten Länge des Ferienprogramms gab es auch ein paar frei verfügbare Programmpunkte, in denen die Kinder ihre volle Kreativität zum Ausdruck brachten und die Halle in ein sprichwörtliches Schlachtfeld verwandelten. Wer sich da nun fragt, was das mit Tischtennis zu tun haben soll, dem sei gesagt: Tischtennisbälle eignen sich auch sehr gut als Kanonenkugeln, wenn man schon einen Mattenwagen zu einem Schlachtschiff umbaut ;)

Zum Abschluss der Tour besuchte das TTBW-Mobil dann den TTC Leinzell, der im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Ostalbkreises ganz groß aufgefahren hat. Die gesamte Sporthalle war im Rahmen des Stadtfestes mit Tischtennis-Stationen gespickt und ließ kaum Wünsche übrig. Neben den altbekannten Stationen wie Balancierparcours, dem Roboter und dem Zielschießen präsentierte Leinzell auch seine eigenen kleinen Konstruktionen und Spielideen, die teilweise am 3D-Drucker entstanden sind. Tischtennis war an dem sonnigen Tag auch Teil der Ostalb-Olympiade, bei der an verschiedenen Stationen um den Tagessieg gespielt wurde. Beachtlich und hervorzuheben ist hier das breite Engagement des TTC, der mit über zehn Helfern an den Start ging und so mühelos alle Gäste für unseren Sport begeistern konnte. Ein tolles Beispiel für einen Verein, der sich neu orientiert und aufgestellt hat, um das Ehrenamt auch bei der jüngeren Generation auf die Tagesordnung zu bringen. Ausgelassene Stimmung ist hier vorprogrammiert, der Verein freut sich entsprechend auf die neue Saison und will auch neue Impulse in der Jugendarbeit setzen.

Ein großer Dank gilt allen engagierten HelferInnen der drei Vereine, die hier Sportentwicklung vorangetrieben haben. TTBW wünscht viel Erfolg für die Zukunft und freut sich auf die nächste Zusammenarbeit, wenn das TTBW-Mobil wieder "on Tour" geht!

Bericht und Fotos: Leon Diehl

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal