Zum Inhalt springen

Pressemitteilung  

tischtennis-Magazin Dezember 2022 erschienen!

Das erwartet Sie in der neuen Ausgabe

Es ist das Herzstück des Schlägers und hat entscheidenden Einfluss auf die Spieleigenschaften: das Schlägerholz. Die Angebotspalette großer Hersteller ist zwar schon ziemlich üppig, doch nicht jedem Spieler genügt diese Auswahl. Der eine oder andere wünscht sich ein Holz, das individuell auf ihn und seine Fähigkeiten zugeschnitten ist. An diesem Punkt kommen mitunter kleine Manufakturen ins Spiel. In der aktuellen Ausgabe werden drei kleine Betriebe vorgestellt, die Kunden jeden Sonderwunsch erfüllen und mit viel Liebe zum Detail maßgeschneiderte Hölzer fertigen. Außerdem in der Dezember-Ausgabe von tischtennis:

Ochsenhausen im Aufwind

Für die TTF Ochsenhausen gab es in der vergangenen Spielzeit nicht viel zu holen. Aktuell schwimmt der Doublesieger von 2019 wieder auf der Erfolgswelle, hat das Final Four im Pokal erreicht und rangiert in der TTBL auf Platz 2 – und das, obwohl die Oberschwaben ihren japanischen Neuzugang Shunsuke Togami noch gar nicht eingesetzt haben. Woran es liegt, dass es in diesem Jahr trotzdem besser läuft, und was die TTF sich für das Pokal-Halbfinale gegen Neu-Ulm vorgenommen haben, das steht in der neuen Ausgabe von tischtennis.

Traditionsklub in Not

Der TTC Grünweiß Bad Hamm gehört zu den traditionsreichen Vereinen im deutschen Spitzentischtennis. Nach erfolgreichen Jahren in der 2. Bundesliga ziert das Team aus Westfalen nun das Tabellenende des Unterhauses. In der aktuellen Ausgabe lesen Sie, weshalb die Personalnot der Hammer aktuell so groß ist und weshalb die TTC-Verantwortlichen trotz des drohenden Abstiegs positiv in die Zukunft blicken.

Über Umwege nach oben

Seit Felix Wetzel 2019 zum TTC Wiener Neustadt wechselte und wenig später entschied, auch international für Österreich zu spielen, ist der ehemalige Jugendnationalspieler des DTTB hierzulande etwas vom Radar verschwunden. Jetzt machte der 20-Jährige mal wieder auf sich aufmerksam, schlug im Europe Cup Vladimir Sidorenko und Maksim Grebnev und war damit maßgeblich daran beteiligt, dass Wien den TTC Neu-Ulm ausschaltete. Warum Wetzel sich zuletzt so stark verbesserte und für welche Nation er inzwischen aufschlägt, das erfahren Sie in tischtennis.

 

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

13-16.Juni 2024

TT-Finals in Erfurt

Auf zur größten Tischtennis-Party des Jahres!