Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Jugend  

Talent Team Cup am 6./7. Januar 2024 in Osterburg

Die Nachwuchsasse wollen sich in Sachsen-Anhalt beweisen

Auf dem Foto von links:Bence Szabo, Eren Ahmed, Levin Würzberger, Leo Liu, Lotta Rothfuß, Ksenija Poznic, Chenhao Chen, Dana Haspel

Nur wenige Tage, nachdem die Weihnachtsgeschenke ausgepackt wurden und man ins neue Jahr sprang, steht bei den jüngsten Talenten der ARGE Leistungssport Baden-Württemberg der erste größere Einsatz unter Wettkampfbedingungen auf dem Programm. In Osterburg in Sachsen-Anhalt treffen sich am kommenden Wochenende die besten U 13-Teams aus den Landesverbänden zum Talent Team Cup.

Vor der Reise nach Sachsen-Anhalt machte der Tross mit den Landestrainern Martina Schubien, die zugleich als Delegationsleiterin fungiert, und Andreas Dörner diese Woche noch Station in Hannover, wo gemeinsam mit den Youngsters des niedersächsischen Tischtennisverbands ein Lehrgang abgehalten wurde. „Nachdem die Niedersachsen letztes Jahr bei uns in Baden-Württemberg waren, folgte nun der Gegenbesuch“, sagt Martina Schubien, „von Hannover sind es dann am Freitag auch nur noch gut zwei Stunden bis zur Landessportschule nach Osterburg.“

In der dortigen Hansestadt ist man aus Sicht der ARGE-Trainer gespannt, wie sich die Jüngsten bei der ersten Standortbestimmung des Jahres präsentieren werden. Das Turnier genießt bei den Verantwortlichen – analog des früheren Deutschlandpokals – einen hohen Stellenwert. „Natürlich ist es interessant zu sehen, wo wir im Vergleich mit den anderen Verbänden stehen, zumal hier der Teamerfolg zählt und nicht das Einzelergebnis“, meint „Matze“ Schubien. Während man bei den Jungs eines der jüngsten Teams in der Konkurrenz aufbietet – nur der Grünwettersbacher Bence Szabo ist Jahrgang 2012 -, erhofft man sich bei den Mädchen durchaus eine vordere Platzierung. Martina Schubien: „Die Jungs sollen Erfahrung sammeln und ohne Druck aufspielen, bei den Mädchen ist ein Platz auf dem Siegerpodest das Ziel. Das sollte für unsere vier weiblichen Talente aus dem DTTB-Talentkader machbar sein.“

Beim Dreier-Mannschaftsturnier gehen die "Schülerinnen" mit Lotta Rothfuß (TTC Renchen), Ksenija Poznic, Chenhao Chen und Dana Haspel (alle TSV Korntal) ins Rennen, bei den "Schülern" sind Bence Szabo (ASV Grünwettersbach), Eren Ahmed (TTV Weinheim-West), Leo Liu (TTV Grün-Weiß Ettlingen) und Levin Würzberger (FC 1932 Külsheim) mit von der Partie.

Bericht: Thomas Holzapfel
Foto: ARGE LS TTBW

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal