Zum Inhalt springen

Jugend   Pressemitteilung  

Sportentwicklung: Aus den Bezirken

Mädchenspieltag 2er-Turnier in Grafenau (Bezirk Böblingen)

Die Zahl der Aktiven in den Bereichen Mädchen und Damen nahm in den letzten Jahren in teilweise dramatischem Maße ab. Dabei scheint der Tischtennissport doch nahezu prädestiniert für die Ausübung von allen Geschlechtern – von der Jugendzeit bis ins höhere Alter. Auch wenn es in Vereinen und Verbänden immer wieder positive Vorzeigeprojekte gibt, so beträgt der Anteil an Spielerinnen in Deutschland derzeit lediglich 23 Prozent. Eine Situation, vor der man sich in Tischtennis Baden-Württemberg keineswegs verschließt. Im Bereich der Sportentwicklung unternimmt der Verband mit seinen Bezirken immer wieder Anstrengungen, dem Negativtrend entgegenzuwirken.

Auch im Bezirk Böblingen war man diesbezüglich zuletzt nicht untätig und organisierte bereits vor einigen Jahren Mädchenspieltage in ungezwungenem Rahmen. Während der Pandemie gerieten diese Aktivitäten etwas in den Hintergrund. Nun will man im Bezirk, der im Punktspielbetrieb lediglich eine überschaubare Mädchenliga für unter 19-jährige organisiert, einen Restart wagen. Verbunden mit dem Ziel, den Mädchen wieder eine entsprechende Plattform zu bieten, so dass die Youngsters Wettkampfluft abseits jeglichen Leistungsdrucks schnuppern können.

m jüngere Mädchen an den Spiel- und Wettkampfbetrieb heranzuführen, startet der Bezirk Böblingen nun eine kleine Turnierserie für Zweiermannschaften der U 13-Altersklasse. Völlig zwanglos, außerhalb der formellen Regularien, können sich junge tischtennisbegeisterte Mädchen mit relativ wenig Wettkampferfahrung mit anderen messen. „An den letzten beiden Bezirksjugendtagen reifte die Idee einer kleinen inoffiziellen U 13-Turnierrunde“, sagt der Bezirksvorsitzende Andreas Kopp aus Rohrau, der die Details zusammen mit Michaela Hueck (SpVgg Renningen) und Thorsten Voges (TSV Grafenau) erarbeitete. „Wir freuen uns auf das Projekt und sind gespannt, wie das Turnier angenommen wird. Im Optimalfall wollen wir das Ganze zwei Mal pro Halbrunde durchführen“, so Andreas Kopp.

Am 1. Oktober findet in der Grafenauer Wiesengrundhalle die Auftaktveranstaltung statt, Beginn ist um 13:30 Uhr. Meldungen von Zweierteams oder auch Einzelspielerinnen (Jahrgang 2010 und jünger) nimmt Thorsten Voges bis zum 28. September unter der Mail-Adresse thorsten.voges@gmx.de entgegen.

Thomas Holzapfel

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal