Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Jugend   Erwachsene   Pressemitteilung  

Spielklasseneinteilung Verbandsspielklassen Saison 2021/22

In den vergangenen Tagen wurde die Einteilung der Verbandsspielklassen von den zuständigen Gremien vorgenommen und beschlossen.

In den vergangenen Tagen wurde die Einteilung der Verbandsspielklassen von den zuständigen Gremien vorgenommen. Aufgrund des Abbruchs und der daraus folgenden Annullierung der Saison 2020/21 fand dies unter besonderen Umständen statt, da es erst einmal keine korrekte Ausweisung von Auf- und Absteiger gab, sondern die Spielklassen-Einteilung der Saison 2020/21 als Grundlage herangezogen wurde. Allerdings konnten Vereine selbstverständlich auf eine Klassenzugehörigkeit verzichten. Die dadurch entstandenen freien Plätze in den Gruppen konnten dann von aufstiegsbereiten Mannschaften besetzt werden. Zuerst wurden, unter anderem aufgrund eines Rechtsgutachtens des DTTB, die Mannschaften gefragt, die zur Saison 2020/21 auf eine Spielklasse verzichtet hatten. Danach wurde Auffüllregel angewandt, für welche die Abschlusstabellen der Saison 2019/20 zugrunde gelegt wurde.

Für die Verbandsoberligen, welche gemeinsam mit dem BaTTV ausgetragen werden, mussten neue Durchführungsbestimmungen beschlossen werden, da die bisherige Ausarbeitung nur für die Saison 2020/21 gegolten hatte. Man konnte sich nach einigen konstruktiven Gesprächen, sowie auch nach verschiedenen Rückmeldungen aus den Vereinen auf eine neue Durchführungsbestimmung für die Verbandsoberliga einigen. Die neue Besonderheit besteht darin, dass die Einteilung nicht mehr nach einer festen regionalen Zuordnung der darunterliegenden Verbandsligen erfolgt, sondern jedes Jahr neu, unter geographischen und verkehrstechnischen Gesichtspunkten, vorgenommen wird. Eine Übersicht der Einteilung der Verbandsoberligen ist auf den Karten für die Damen und Herren zu sehen.

Leider gab es speziell im Bereich der Damen doch einige Rückzüge zu vermerken, so dass selbst nach Anwendung der Auffüllregel nun vier Gruppen der Landesklassen, eine Gruppe der Landesliga, wie auch die Verbandsoberligen der Damen, nicht die Sollstärke nach WO AB erreicht haben. Bei den Herren konnte alle Rückzüge ausgeglichen werden, so dass alle Gruppen zumindest in Sollstärke in die Saison 2021/22 gehen werden. Einige Ligen sind, nach einem gleichberechtigten (verstärkten) Aufstieg aufgrund der Abbruch-Saison 2019/20, weiterhin über der Sollstärke von eigentlich 10 Mannschaften.

Bei der Jugend war die Situation durch den Übergang der entsprechenden älteren Jahrgänge in den Bereich der Erwachsenen sogar noch etwas schwieriger, da dort die Teams vielfach nicht mehr in der gleichen Formation antreten können und die Vereine bei der Planung für die Zukunft in dieser Pandemiephase sicherlich eine Herausforderung zu stemmen hatten.
Dennoch wurden am Ende bei den Mädchen 18 nun 11 Teams und bei den Jungen 18 stolze 30 Mannschaften für die neue geschaffene Verbandsoberliga (ebenfalls gemeinsam mit dem BaTTV) gemeldet, welche an 3 Sonntagen in der Vorrunde und 3 Spieltagen in der Rückrunde in Vierergruppen (gelegentliche Ausnahme von Dreiergruppen möglich) ausgespielt werden. Für die Landesligen bei den Mädchen 18 gab es insgesamt 21 Meldungen und bei den Jungen 18 eine Gesamtmeldung von 48 Teams. Somit gibt es drei Landesliga-Gruppen bei den Mädchen und 5 Landesliga-Gruppen bei den Jungen. Die Einteilung der Landesligen erfolgte, wie bei den Verbandsoberligen der Erwachsenen, unter geographischen und verkehrstechnischen Gesichtspunkten in Anlehnung an die Geografie der 5 TTBW Regionen, jedoch nicht mehr nach einer festen Zuordnungen der Bezirke. Dadurch konnten entsprechende „Überangebote“ und „Unterangebote“ von Mannschaften in den Staffeln nahezu perfekt ausgeglichen werden.

Übersicht Spielklasseneinteilung TTBW:
Mädchen Verbandsspielklassen
Jungen Verbandsspielklassen
Damen Verbandsspielklassen
Herren Verbandsspielklassen

Aktuelle Beiträge

Corona-News

Corona-News 15.12.2021

TTBW-Präsidium: Saison 2021/22 soll im Januar fortgesetzt werden