Zum Inhalt springen

Fusion  

Reges Interesse an Umfrage

554 Abteilungsleiter bringen sich ein

Im letzten Monat hatten alle Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter der Vereine in Baden-Württemberg die Gelegenheit, sich auch über eine Umfrage in den Prozess der angestrebten Verschmelzung einzubringen und z. B. Wünsche, Anliegen und aus ihrer Sicht vorhandene Unklarheiten zu äußern. Seit dem 1. Dezember ist die Umfrage beendet. Insgesamt 554 Antworten zeigen das rege Interesse. Die Umfrage wird nun in den nächsten Wochen ausgewertet und das weitere Vorgehen durch das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg e.V. abgestimmt.

„Ich bedanke mich recht herzlich bei allen Abteilungsleitern, die sich an der Umfrage beteiligt haben. Konstruktive Kritik oder Fragen zu bestehenden Unklarheiten sind immer willkommen und wir versuchen, zeitnah darauf eine Antwort zu finden“, so TTBW-Präsident Rainer Franke, der ferner betont: „Wir haben in den letzten Monaten mit der Homepage, unserem Auftritt in den sozialen Medien, dem 1. TTBW-Newsletter, dem Infoversand via click-TT oder der Information über die Printmedien wie z. B. „tischtennis“ verschiedene Schritte unternommen, um regelmäßig über die angestrebte Verschmelzung und die Arbeit von Tischtennis Baden-Württemberg e.V. zu informieren. Die Umfrage ist ein weiterer Bestandteil in diesem Sinne und wir werden die Erkenntnisse mit einfließen lassen“, so Franke weiter.

Sobald die Auswertungsphase beendet ist, werden verschiedene Veröffentlichungen mit Bezug zur Umfrage erscheinen und über die Kanäle der Öffentlichkeitsarbeit verbreitet.

Autor: Dirk Lion

Aktuelle Beiträge

Pressemitteilung

Corona-Update

Weiterhin kein Tischtennis-Vereinssport bis 18. April. Die Landesregierung hat am 27. März 2021 eine neue Verordnung über…