Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Erwachsene   Pressemitteilung  

Pressekonferenz TTF Liebherr Ochsenhausen

Trotz zweier Auftaktniederlagen lautet das Saisonziel: "ein Titel"

Foto (Quelle: Homepage TTF Liebherr Ochsenhausen): Hugo Calderano feierte in Mühlhausen nach zwei Jahren sein Debut im Ochsenhausen-Trikot.

Zweimal 1:3 unterlag das TTBL-Team der TTF Liebherr Ochsenhausen zum Saisonbeginn.

"Das war kein guter Saisonanfang mit zwei Niederlagen. In Düsseldorf kann man verlieren, in Mühlhausen war es schwierig wie schon in den letzten fünf, sechs Jahren - aber auch bitter, weil wir in fast allen Sätzen geführt haben." Trainer Fu Yong äußerte sich bei der gestrigen Pressekonferenz der TTF Liebherr Ochsenhausen zum Start der neuen Spielzeit wenig erfreut. Doch dann die Überraschung in Form klarer Worte: Die "Ochsen" streben hohe Ziele an. Fu Yong: "Wir wollen einen Titel. Erstmal wollen wir in die Play offs und auch ins Pokalfinale final four." Präsident Kristijan Pejinovic bläst ins gleiche Horn: "Wir wollen bei den Titelvergaben ein Wörtchen mitreden."

Der große Optimismus hat einen guten Grund. Im letzten Moment gelang es den TTF, mit Hugo Calderano ein "Eigengewächs zurückzuholen", so Pejinovic. Calderano selbst hatte in den letzten beiden Jahren für das russische Orenburg aufgeschlagen, trainierte dennoch einen großen Teil der Zeit im Ochsenhausener Liebherr Masters College. Dort ebenfalls seit Jahren zu Gast ist Hayate Suzuki. Das 18-jährige Toptalent aus Japan ist der zweite Neuzugang im Team (Durchschnittsalter: 25,5 Jahre) der "Ochsen".

Nicht neu, sondern schon zum Inventar gehört Simon Gauzy. Der 28-jährige Franzose zeigte sich bei der Pressekonferenz geradezu euphorisch. Nicht ohne Grund. Zwei Tage zuvor hatte er erstmals ein WTT Feeder-Turnier gewonnen - in Panagyurishte/Bulgarien gegen Cao Wei im Finale. Noch kämpft er um einen der beiden französischen Plätze im Herren-Einzel bei Olympia in Paris nächstes Jahr - seiner Heimat. Ein schwieriges Unterfangen, da die formstarken Lebron-Brüder derzeit die Nase vorne haben. Ensprechend müsse er jede Chance nutzen, um Punkte zu holen.

Dies macht auch das Dilemma deutlich, vor dem nicht nur die Ochsenhausener in der TTBL stehen. Dazu der ebenfalls auf Olympia im nächsten Jahr fokussierte Calderano: "Ich werde wegen der Einzelturniere in dieser Saison nicht alle TTBL-Spiele für Ochsenhausen machen können. Deshalb wird es nicht einfach mit einem Titel." Anders gesagt: Die Teams, die vorhandene Terminkonflikte ihres Kaders am besten lösen, haben Wettbewerbsvorteile. Ob das Ochsenhausen gelingt?

Doch Trainer Fu Yong ist zuversichtlich: "Wir haben alle Spieler, gerade auch die jungen, in den letzten Jahren durch hartes Training vorangebracht. So hat Samuel Kulczycki in den letzten Jahren einige Spieler der Top 30 in der Welt geschlagen." Ergänzt wird das Team durch die  Routiniers Alvaro Robles und Can Akkuzu. Pejinovic: "Mit diesem Team sehe ich uns hinter Düsseldorf und Saarbrücken in der Verfolgerrolle an dritter Stelle. Allerdings müssen wir nach den beiden 1:3-Niederlagen jetzt auch auf Betriebstemperatur kommen." Das soll schon morgen beim Heimspiel gegen den FSV Mainz soweit sein. Der erste Saisonsieg würde wichtige Punkte aufs Konto bringen.

Welche Strahlkraft kann das Ochsenhausener Tischtennis für unseren Sport in Baden-Württemberg sorgen? Präsident Pejinovic hofft natürlich auf viele Zuschauer in der Halle sowie Follower in den zahlreichen Medien der Ochsenhausener: Neben der Homepage ist vor allem Instagram, TikTok und Facebook angesagt. Aus Verbandssicht noch viel wichtiger im Sinne der Nachhaltigkeit: "Seit über zehn Jahren richten wir den EnBW-Schul-Cup aus. Dieser soll jetzt um ein Schulprojekt erweitert werden. Zehn bis zwölf Schulen werden ausgelost, die wir mit Unterstützung der Wirtschaft starten werden. Damit bringen wir Tischtennis näher an die Schulen", so Pejinovic. Im Sinne der Nachhaltigkeit "wollen wir mit den Vereinen der Umgebung zusammenarbeiten, damit die Kinder aus den Schul-AGs dann beim Tischtennissport bleiben". Das wäre ein wichtiger Sieg für den Verband, den die Ochsenhausener neben TTBL-Erfolgen nach den beiden Auftaktniederlagen erzielen würden ...

TTBL-Homepage: Bei Calderano-Comeback schlägt Mühlhausen Ochsenhausen

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal