Zum Inhalt springen

Personal

Dirk Lion verlässt Tischtennis Baden-Württemberg

Es sind Zeiten des Wechsels. Nicht nur aufgrund der Corona-Krise, sondern auch aufgrund der Personal-Zusammensetzung musste die Geschäftsstelle von TTBW in den letzten Wochen mit einigen Wechseln zurecht kommen. Aufgrund der Turbulenzen der letzten Wochen und zahlreichen neuen Aufgaben kommen wir erst heute zu diesen Meldungen, möchten aber diese wichtigen Personalien an alle Leser und Mitglieder von TTBW – wenn auch spät - veröffentlichen. 

Zunächst unterstützte uns Regina Birkenmeier ab Jahresbeginn in den ersten fünf Wochen ihres Ruhestandes, nachdem Sie eigentlich ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin des Südbadischen Tischtennisverbandes beendet hatte. Vielen Dank, Regina!

Ende Oktober und dann auf Raten bis Ende Februar war es auf eigenen Wunsch soweit und Dirk Lion hatte in unserem Verband seinen letzten Arbeitstag seines auf zweieinhalb Jahren befristeten Arbeitsvertrages. Die Stelle war im Zuge der Vorbereitung für die Fusion von Tischtennis Baden-Württemberg geschaffen worden. Es galt, die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Zusammenschluss der drei Verbände Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern zu schaffen. Am Ende entschied sich Baden nicht mit der notwendigen Mehrheit für die Fusion, jedoch konnte mit dem Zusammenschluss von Baden und Württemberg-Hohenzollern der erste Schritt erreicht werden. Dirk Lion war neben seiner Tätigkeit als Referent in der Trainer-Aus- und Fortbildung u. A. für die Öffentlichkeitsarbeit als Basis der Fusionsbemühungen zuständig, baute die TTBW-Homepage auf und die Sozialen Medien von TTBW aus, informierte in vielen Rundschreiben, organisierte Sitzungen in zahlreichen Bezirken, schaffte so eine neue Qualität der internen Kommunikation und viele andere Dinge mehr. Neben dem Job bildete Dirk sich auch weiter und schloss einen zweiten Master an der Universität ab – herzlichen Glückwunsch! Wir danken Dirk für seine engagierte Arbeit und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute!

Im Folgenden noch einige Worte von Dirk Lion selbst:

Liebe Tischtennisfreundin, lieber Tischtennisfreund,

it’s time to say goodbye! Nach 2,5 spannenden und interessanten Jahren verlasse ich Tischtennis Baden-Württemberg. Es war auf Grund der Fusionsbemühungen eine sehr intensive Zeit, aus der ich lehrreiche Erfahrungen, tolle Kontakte und manch entstandene Freundschaft mitnehme. Auch die vielen Traineraus- und -fortbildungen, die Begegnungen mit Trainerinnen und Trainern, bleiben mir positiv im Gedächtnis, so dass ich mich freue, in diesem Bereich weiter tätig zu sein.

Im November 2019 startete ich meinen neuen Job für das CyberForum in Karlsruhe und blieb TTBW in kleinem Umfang noch bis Ende Februar erhalten, um weitere Strukturen, insbesondere im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, zu legen. Auch diese Zeit ist nun schon wieder einige Monate vorbei. Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen in der Geschäftsstelle und an alle, die sich ehrenamtlich für den Tischtennis-Sport engagieren. Ich blicke dankbar rückwärts und mutig vorwärts – unserem schönen Sport bleibe ich weiterhin auf vielfältige Weise verbunden.

Text: TTBW-Geschäftsführer Thomas Walter

Aktuelle Beiträge

Pressemitteilung

Corona-Update

Weiterhin kein Tischtennis-Vereinssport bis 18. April. Die Landesregierung hat am 27. März 2021 eine neue Verordnung über…