Zum Inhalt springen

Hintergrundberichte   Pressemitteilung  

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ): 3 junge Mitarbeiter beenden ihre Tätigkeit

TTBW sagt Melina Schruff, Erik Hummel, Daniel Müller danke! Und an Leon Diehl!

Tolles Engagement von vier jungen Mitarbeitern für Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW): Am vergangenen Donnerstag beendeten Melina Schruff, Erik Hummel und Daniel Müller ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Zeitgleich absolvierte auch Leon Diehl seinen letzten Arbeitstag, der im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung die Projekte "TTBW zwanzig23", "TTBW on tour" sowie den Vereins-Service-Tag leitete.

Unsere drei FSJ-ler leiteten zahlreiche Schul-AGs in Schorndorf, Mönsheim und Reutlingen, dazu Jugend-Vereinstraining in Leinzell, Sielmingen, Ruit, Mönsheim, Reutlingen, Stuttgart, Nellingen, Eningen und Leonberg. Außerdem waren sie häufig mit dem "TTBW on tour"-Bus bei Aktionen in Schulen, Vereinen und Firmen unterwegs, halfen beim Vereins-Service-Tag. Alle diese praktischen Tätigkeiten, die Kindern und Jugendlichen in unserem Tischtennissport zugute kamen, wurden ergänzt durch administrative Tätigkeiten: Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Homepage, Soziale Medien), Turnierleitungen, Sportentwicklungsmaßnahmen verschiedenster Art, Auswertungen als Grundlage für weitere Maßnahmen sowie zahlreiche Bürotätigkeiten. Kurz: Melina, Erik und Daniel waren unverzichtbar und leisteten einen großartigen Beitrag für unseren Sport in TTBW. Dafür ein großes Dankeschön, Ihr drei!

"Wir haben eine Menge gelernt", erwiderten alle drei bei der Verabschiedung, die bereits beim Betriebsausflug Ende Juli nach Albstadt-Tailfingen stattfand. Und tatsächlich entwickelten unsere Nachwuchsmitarbeiter tolle Fähigkeiten. So wurde zum Beispiel das Auftreten als Trainer und die Ansprache an die Kinder im Laufe des Jahres immer sicherer. Kurz: Die jungen Mitarbeiter strahlen vor Gruppen bereits eine reife Persönlichkeit aus - eine gute Grundlage für alle weiteren (beruflichen) Schritte! "Die FSJ-ler von Euch machen das immer toll", lobte beispielsweise Jürgen Kern (SG Schorndorf) die Trainerarbeit. Die Kinder motiviere diese Art außergewöhnlich.

Für die berufliche Zukunft wünschen wir allen weitere Entwicklungsschritte, eine gute Berufswahl und natürlich auch privat alles erdenklich Gute! Gerne behalten wir die drei in unserem "Junior-Team", das z. B. im Rahmen des Vereins-Service-Tag den Verband immer äußerst gut vertritt.

Den zweiten "Abschied" hat Leon Diehl nun hinter sich. Auch ihm sagen wir ein herzliches Danke für seine hochwertige, zuverlässige und motivierte Mitarbeit und hoffen, dass wir ihn auch in Zukunft als Helfer/Mitarbeiter bei uns wissen können!

Leon Diehl war vor fünf Jahren FSJ-ler bei TTBW, studiert derzeit. Parallel war er bis Donnerstag zwei Jahre lang im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung für uns tätig.

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal