Zum Inhalt springen

Hintergrundberichte   Pressemitteilung  

Ehrungen: 175 Jahre VfL Herrenberg

Tischtennis als Theater - ein großes Schauspiel!

Das Jubiläum 175 Jahre VfL Herrenberg war der Anlass für großes Kino. Die Tischtennis-Abteilung existiert noch nicht so lange, zeigt sich aktuell mit 12 Teams (5 Herren, 1 Damen, 4 Jungen 19, 1 Mädchen 19, 1 Jungen 13) als eine der größten in Tischtennis Baden-Württemberg quicklebendig. Jetzt machte ein Theaterstück große Furore bei den Jubiläumsfeierlichkeiten:

Tischtennis-Tisch als Requisite

Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten hatte Tischtennis einen ganz besonderen Anteil. Ein Theaterstück um Göttervater Zeus und seine Geschwisterschar inszenierte der VfL Herrenberg in Kooperation mit der Herrenberger Bühne. Die Aufführung unter dem Titel "Eine göttliche Wette" stieß auf große Resonanz und Begeisterung. "Das ist etwas Einmaliges", staunte selbst Andreas Felchle, Präsident des Württembergischen Landessportbundes. Einmalig war auch, dass ein mini-Tischtennis-Tisch von TTBW in das Theaterstück eingebunden war.

Ein Gott spielt Tischtennis

Alle Abteilungen des VfL sollten sich in dem Stück wiederfinden. Dazu Anita Klenner, die Regie führte und das Theaterstück ein Jahr lang einübte: "Die Götter haben eine Wette laufen und beobachten die Entwicklung des Vereins aus dem Olymp. Bedingt durch äußere Einflüsse wie z. B. zwei Weltkriege und Entscheidungen der Alliierten steht der Verein einerseits des Öfteren kurz vor der Auflösung von einzelnen Abteilungen und teilweise ist der gesamte Verein in Gefahr. Um sich einen besseren Eindruck zu vermitteln, kleiden sich die Götter in Sportdresse und mischen sich unter die Mitglieder. Dadurch kommt auch einer der Götter in die Tischtennis-Abteilung und ist begeistert vom Sportsgeist und der Dynamik der Abteilung. In dieser Szene spielt er dann auch Tischtennis." Andere Götter gehen in dem Stück in andere Abteilungen - insgesamt sind fünf Abteilungen der insgesamt 20 Sparten im Theaterstück eingearbeitet - eine davon eben Tischtennis.

Zeus und Hades kämpfen - das Gute siegt

Auf der Bühne wettete Göttervater Zeus, dass die Neugründung mindestens 175 Jahre Bestand haben solle. Hades, sein Bruder und Herr der Unterwelt, hielt dagegen. Das Ergebnis ist bekannt: Der VfL Herrenberg errreichte nun die 175 Jahre Vereinsleben. Das Gute siegte, auch wenn dieser lange Zeitraum von Wendungen und Schicksalsschläge geprägt war. Und diese große Epoche in der Herrenberger Geschichte wurde mit diesem Theaterstück in einer ganz besonders feierlichen Weise zelebriert - Chapeau!

Homepage VfL Herrenberg: 175 Jahre Jubiläum

 

Tischtennis als Teil eines Theaterstücks

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal