Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Jugend   Pressemitteilung  

DTTB Top 48 Bundesranglistenturnier der Jugend 15 in Lübeck

Mit elf Talenten und viel Optimismus fährt der ARGE-Tross in den hohen Norden

Jonathan Gaiser (TV Öschelbronn)

In diesem Jahr bildete die Jugend 19 den Auftakt zu den alljährlichen Top 48-Ranglistenturnieren, nun ziehen am kommenden Wochenende die Mädchen und Jungs der Jugend 15 nach. Hoch im Norden, in der Hansestadt Lübeck, trifft sich die Nachwuchselite des Deutschen Tischtennisbundes zum nationalen Kräftemessen. Dabei haben die meisten Teilnehmer die Qualifikation für die prestigeträchtige Top 24-Rangliste im Blick, die im Februar – als zusätzlicher Anreiz – auf baden-württembergischem Terrain stattfindet. Das Team der ARGE LS TTBW geht mit zahlreichen Talenten durchaus hoffnungsvoll ins Rennen.

Der Ranglistensieg ist es also nicht allein, der die jungen Talente zu Bestleistungen animiert. Schließlich qualifizieren sich die besten 20 Spielerinnen und Spieler automatisch für das Folgeturnier am 10./11. Februar 2024 in Ettlingen. Mit fünf Schülerinnen und sechs Schülern macht sich das Trainerteam um Delegationsleiter Konstantin Chepkasov am frühen Freitagmorgen (Abfahrt ist um 6 Uhr!) auf die Fahrt in den Südosten Schleswig-Holsteins. „Das ist schon eine krasse Anreise“, sagt Martina Schubien, Landestrainerin und Referentin für den Leistungssport in der ARGE LS Baden-Württemberg, die genauso wie das fünfköpfige, mitreisende Trainerteam auf das Abschneiden der Youngsters gespannt ist.  

Bei den Schülerinnen gehören Bao Chau Elisa Nguyen von Drittligist DJK Sportbund Stuttgart, die im Jugendbereich für den TTV Ettlingen an den Start geht, genauso zu den Mitfavoritinnen wie die Herrenbergerin Fatme El Haj Ibrahim von Regionalligist VfL Sindelfingen. „Natürlich“, so sagt Martina „Matze“ Schubien, „spielt bei solchen Turnieren auch immer die Gruppenauslosung, die Tagesform und nicht zuletzt auch Glücksgöttin Fortuna eine nicht unwesentliche Rolle.“ Auch Leonie Müller (VfL Sindelfingen) ist eine gute Platzierung zuzutrauen, genauso sind jüngere Spielerinnen wie Milla Pardela (Jahrgang 2010, TSV Korntal) und Lotta Rothfuß (2012, TTC Renchen) immer für positive Überraschungen gut.

Mit einem extrem jungen Team gehen die Schüler in Lübeck an den Start. Lediglich Noah Ziegelmeier (Jahrgang 2009, TTC Renchen) befindet sich in seinem letzten U 15-Jahr, alle anderen sind mindestens noch ein weiteres Jahr dabei. Mit Jonathan Gaiser (TV 1891 Öschelbronn) und Tien Nghia Phong (TTC 1946 Weinheim) hat das ARGE-Team definitiv zwei heiße Eisen im Feuer. Auch der Calmbacher Len Müller, der über einen Verfügungsplatz des DTTB noch auf den Top 48-Zug aufsprang, sowie Jannis Würzberger (FC Külsheim) und Damjan Poznic (TSV Korntal) haben als Kernziel die „Top 24-Qualifikation“ im Auge.

Elisa Nguyen (TTV Ettlingen)
Jannis Würzberger (FC Külsheim)

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal