Zum Inhalt springen

Sportentwicklung   Erwachsene   Pressemitteilung  

Bundesrangliste Rollstuhl-Tischtennis in Unterkochen

Zwei Titel für das Team Baden-Württemberg

Insgesamt sechs Tischtennisspieler aus Baden-Württemberg (zwei vom Vfr Ludwigsburg und vier von Tischtennis Frickenhausen) nahmen nach zweijähriger Pause an der Bundesrangliste der Rollstuhltischtennisspieler in Aalen-Unterkochen teil.

In der Leistungsklasse 3 spielten insgesamt neun Spieler um die begehrten ersten drei Plätze, die zum Aufstieg in die Leistungsklasse 2 berechtigen. Gleich zu Beginn kam es natürlich zu vielen vereins- und landesinternen Duellen. Am Ende setzte sich Nachwuchstalent Philipp Stöckeler von Tischtennis Frickenhausen ohne eine einzige Niederlage durch und erspielte sich den tollen ersten Platz und somit den Aufstieg in die LK 2. Lediglich seinem Teamkameraden Stöckeler unterlegen war Thomas Neumahr (ebenfalls Tischtennis Frickenhausen). Alle anderen Begegnungen entschied er zu seinen Gunsten. Mit Rang 2 und ebenso dem Aufstieg in die LK 2 war der Regionalligaspieler am Ende durchaus zufrieden. Aber auch Rainer Bauer, Kurz Pfeiffer (beide Vfr Ludwigsburg) und Markus Korioth (Tischtennis Frickenhausen) zeigten ansprechende Leistungen. Alle behalten somit ihre Startplätze und können auch im nächsten Jahr an den Start gehen.

In der höchsten Klasse, der Leistungsklasse 1, waren durch viele Absagen lediglich sieben Akteure am Start. Frickenhausens Nummer 1, Thomas Brüchle, wurde mit sechs Siegen in sechs Spielen seiner Favoritenrolle gerecht. Er gab im gesamten Turnierverlauf nur einen einzigen Satz ab und gewann vor Dietmar Kober (RSV Bayreuth) und Christian Reuter (RSG Koblenz) den Titel der Bundesrangliste. Dieser Sieg war leider getrübt durch die mangelnde Konkurrenz. Trotzdem war der Lindauer mit seiner Performance durchaus zufrieden.

Bei der gemeinsamen Siegerehrung freuten sich die Ba-Wü-Teilnehmer gemeinsam über ihre Platzierungen.

Bilder: Team Ba-Wü mit Coach Anika Brüchle

          Siegerehrung LK 3

          Siegerehrung LK 1

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal