Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Jugend   Pressemitteilung  

Baden-Württembergisches Jahrgangs-Ranglistenturnier Jugend 15 und Jugend 19 in Beilstein

Die meisten Favoriten gaben sich keine Blöße

Nils Wolf (SV Sillenbuch) gewann die Jungen 19-Konkurrenz.

Einfach wurde es dem spielstarken Nachwuchs der ARGE LS Tischtennis Baden-Württemberg beim Baden-Württembergischen Jahrgangs-Ranglistenturnier der Jugend 15 und 19 in Beilstein (Bezirk Heilbronn) auf Grund der hochsommerlichen Temperaturen nicht gemacht. Abgesehen von den Fünftplatzierten in den Vorrundengruppen, absolvierten alle Talente acht Einzel, bis am Ende die Sieger und Platzierten feststanden. Letztendlich setzten sich die Favoriten und Mitfavoriten erwartungsgemäß durch.

Das Turnierleiterteam um Markus Buchstab (Ressortleiter Einzelsport Jugend im Bezirk Ludwigsburg) und Sarah Hunyar (Beauftragte Turnierleitung Bezirk Heilbronn) kam in der Vorbereitungsphase auf das Turnier nur kurz im Jungen 15-Wettbewerb in die Bredouille, als man nach der Absage des topgesetzten Noah Ziegelmeier (TTC Renchen) die Gruppen etwas umgestalten musste. Eine Aufgabe, die man aber mühelos meisterte. Für etwas Unmut – vor allem seitens der Betreuer – sorgte die Tatsache, dass die zwanzig anwesenden Schiedsrichter ein verstärktes Augenmerk auf die Ordnungsmäßigkeit der Aufschläge richteten. Im einen oder anderen Fall waren Punktabzüge die logische Konsequenz, was nicht überall auf Akzeptanz stieß.    

Bei den Mädchen 15 wurde Sara Müller vom TB Wilferdingen ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Lediglich einen Satzverlust musste die 15-jährige Badenerin im gesamten Turnier hinnehmen – dieser wurde beim 5:11, 11:6, 11:5 und 11:4 in der Zwischenrunde gegen Juli Hessenauer (TSV Neuenstein) aber auch recht schnell wieder wettgemacht. Positiv in Szene setzte sich die Sindelfingerin Eva Heer (demnächst SpVgg Weil der Stadt), die anfangs nicht jeder auf dem Zettel hatte. Die 14-jährige trumpfte in der Zwischenrunde auf und verdiente sich den Einzug ins Endspiel, wo sie gegen Müller jedoch chancenlos war. Auf Rang drei landete Vanessa Völkel (ESV Weil) vor Juli Hessenauer.      

Auf Grund des Fehlens von Noah Ziegelmeier war bei den Jungen 15 der Weg frei für Adrian Kling (TSV Rot an der Rot), den man zuvor ebenfalls auf der Rechnung hatte. Auch die knappe Fünfsatzniederlage in der Vorrunde gegen Lukas Hägele (DJK Villingen) änderte nichts am Einzug ins Endspiel, das der 13-jährige nach souveränen Auftritten in der Zwischenrunde (drei 3:0-Siege) ebenfalls glatt in drei Sätzen gegen Mitfavorit Noah Tanriver (TTC Wiesloch-Baiertal) zu seinen Gunsten entschied. Bronze ergatterte Lovis Rath vom SV Sillenbuch, Vierter wurde Lukas Hägele.

Rebecca Merz von der Neckarsulmer Sportunion machte bei den Mädchen 19 der topgesetzten Paulina Friebe (TSV Korntal) einen kleinen Strich durch die Rechnung, in der Zwischenrunde gewann Merz den direkten Vergleich der beiden Vorrunden-Gruppenersten mit 3:0. Beinahe wäre Rebecca Merz dann in der Zwischenrunde über Julia Liebert (TSV Georgii Allianz) gestolpert, doch nach einem 0:2-Satzrückstand drehte sie den Spieß noch um. Endspielgegnerin war die mitfavorisierte Antje Böhm (TTC Suggental), die jedoch nach drei Sätzen gratulieren musste. Paulina Friebe musste sich mit dem dritten Platz begnügen, das „kleine Finale“ gewann sie glatt in drei Sätzen gegen Sabrina Himmelsbach (TTSF Hohberg).

Etwas überraschend musste der TTR-Führende Lasse Mähnert von Verbandsligist TTC Bietigheim-Bissingen in seiner Jungen 19-Vorrundengruppe der Konkurrenz den Vortritt lassen. Als Gruppen-Dritter fand der Kampf um die Spitzenplätze ohne sein Zutun statt. Somit war der Weg frei für Jonathan Fuchs (DJK Sportbund Stuttgart) und Nils Wolf vom SV Sillenbuch, die sich das spannendste Endspiel des Turniertages lieferten. In einem „tierischen“ Fünfsatzfinale zeigte sich Wolf etwas bissiger als Fuchs und gewann mit 11:7, 5:11, 11:9, 5:11 und 11:4.  

Von den achtzig teilnehmenden Spielerinnen und Spielern qualifizierten sich nunmehr 22 für die beiden Top-Ranglistenturniere direkt vor der Sommerpause West (22./23. Juli). Die ersten Fünf bei der Jugend 15 und die ersten Sechs bei der Jugend 19 sind dann in Weinheim-West dabei.

click-TT–Turnierkalender: Ergebnisse

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal