Zum Inhalt springen

Jugend   Pressemitteilung  

Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaften Jugend 15, Korntal

TSG 1845 Heilbronn (Jungen 15) und TSV Korntal (Mädchen 15) vertreten die ARGE LS TTBW bei den Deutschen MM Jugend 15 am 18.+19. Juni in Kenzingen

Die Siegerinnen vom TSV Korntal (von links): Paulina Friebe, Ksenija Poznic, Alily Chen und Dana Haspel

Korntal war am Samstag der Austragungsort der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend 15. Qualifiziert hatten sich bei den Mädchen und Jungen jeweils die Meister der fünf TTBW-Regionen sowie ein sechstes Team aus Baden.

In den jeweils zwei Dreier-Vorrundengruppen setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch. Bei den Jungen 15 war in der Gruppe 1 nach der Absage von FT 1844 Freiburg der Weg für die TSG Heilbronn frei. In der Gruppe 2 setzte sich erwartungsgemäß der SV Sillenbuch durch. Die beiden Gruppenzweiten SV Böblingen und TTV Weinheim-West standen sich im Spiel um Platz 3 gegenüber. Das Duell gestaltete sich ausgeglichen: Über den Zwischenstand von 4:3 setzte sich Böblingen aufgrund des doch stärkeren hinteren Paarkreuzes mit 6:3 durch - die Bronzemedaille war gesichert. "Das Finale war hoch dramatisch", wie Jürgen Häcker (Vizepräsident Jugend) zu berichten wusste. 4:0 führte der SV Sillenbuch gegen Heilbronn. Auch beim Zwischenstand von 5:2 schienen die Stuttgarter bereits die Hände an den Goldmedaillen zu haben. Doch auch hier entschied das bessere hintere Paarkreuz: Mit deutlichen Siegen erspielte sich das Team der TSG Heilbronn am Ende den 5:5- Gleichstand und siegte mit dem besseren Satzverhältnis von 20:16 Sätzen. Herzlichen Glückwunsch an die Heilbronner!

Fast identischer Verlauf bei den Mädchen 15: Die  Favoriten setzten sich mit dem TSV Korntal in der Gruppe 1 und der TSG Eislingen in der Gruppe 2 durch. Die beiden Gruppenzweiten standen sich im Spiel um Platz 3 gegenüber. Die Teams des SC Berg und des ESV Weil trennten sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Die Satzdifferrenz mit von 18:20 zeigte den leichten Vorteil für die Südbadenerinnen aus Weil. Spannend gestaltete sich auch das Finale: Bis zum 2:2-Zwischenstand blieb alles offen, ehe auch hier das hintere Paarkreuz - spielfreudig und noch sehr jung - den ausschlaggebenden Unterschied für den 6:3-Finalsieg des TSV Korntal gegen die TSG Eislingen machte. Die Korntaler Mädchen nutzten ihren Heimvorteil und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Auch hier herzlichen Glückwunsch!

Damit haben die TSG Heilbronn (Jungen 15) und der TSV Korntal (Mädchen U15) das Ticket für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 18./19. Juni in Kenzingen (Südbaden) gelöst.

Bereits vor einer Woche fielen die Entscheidungen bei der Jugend 18: Die beiden Sieger der Verbandsoberliga, GSV Hemmingen (Jungen 18) und SU Neckarsulm (Mädchen 18), vertreten die ARGE Baden-Württemberg bei den Deutschen Meisterschaften ebenfalls am 18./19. Juni in Salzhemmendorf (Niedersachsen):

Die Ergebnisse:

click-TT: BaWü-Mannschaftsmeisterschaften Jugend 15

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal