Zum Inhalt springen

Pressemitteilung  

21. Vereins-Service-Tag in Steinbach gelungen!

22 Teilnehmer auf drei Module verteilt

Die Teilnehmer am 19. Vereins-Service-Tag in Steinbach

Am Sonntag war es wieder soweit: Der 21. Vereins-Service-Tag in den letzten 18 Jahren - diese Statistik zeigt, dass (Weiter-)Bildung in Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) schon lange eine große Rolle spielt. Oder wie die Politik so gerne formuliert: "Bildung ist der wichtigste Rohstoff, den wir in Deutschland haben." Während Absichtserklärungen für Investitionen aus der Politik jedoch derzeit die Sicherheit eines Roulette-Spiels besitzt, ist die Bildungsveranstaltung in TTBW eine wichtige, jährlich eingeplante Säule im Programm des Verbandes. Seit 2005 findet der Vereins-Service-Tag im SpOrt Stuttgart statt, seit 2021 zusätzlich im Winter auch in der Sportschule Steinbach, so auch diesmal.

Seit Anfang an dabei: Der "Gründervater" und Initiator Frank Fürste, Koordinator für die Aus- und Fortbildung im Tischtennis Baden-Württembergs. Er hatte seinerzeit die Idee, über die Standard-Traineraus- und -fortbildung hinaus ein großes Bildungsevent zu entwickeln, sozusagen das i-Tüpfelchen seiner beruflichen Lebensaufgabe. Und dieses Angebot wird nachgefragt. Nehmen im Sommer jeweils 150 - 200 Trainer und weitere Ehrenamtliche am Vereins-Service-Tag teil, so waren es diesmal in Steinbach beim kleinen Vereins-Service-Tag zwar lediglich 22 Teilnehmer, aber die besaßen hochwertige Seminarangebote zur Auswahl.

Die Themen erstreckten sich von "Aufschlag/Rückschlag" (Michael Hagmüller), "Technik" (Liu Liping) und "Taktik" (Daniel Behringer) bis zu "Koordinationstraining" (Andreas Maginot). Eine bunte Mischung an Inhalten, die einigen Input für neue Trainingsinhalte in den Vereinen der Teilnehmer geben dürften. Dazu gab es während und zwischen den jeweils zweistündigen Seminar-Einheiten reichlich Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Diese Chance bei den Vereins-Service-Tagen hilft vielen Trainern, neue Impulse im sonst doch häufigen Einzelkämpfer-Alltag zu erhalten.

Damit das auch in Zukunft so bleibt und vorhandene Luft nach oben genutzt wird, wurde zum Abschluss des Tages das Feedback aller Teilnehmer per Fragebogen eingeholt.  Hier gab es ausschließlich sehr positive Rückmeldungen. Die Wünsche der Teilnehmer für die Zukunft nimmt sich das Organisationsteam zu Herzen, um das Angebot weiter zu optimieren.<s> </s>Schließlich soll das Thema Bildung weiterhin allerhöchste Priorität in TTBW besitzen.

Bericht: Thomas Walter

Fotos: Liu Liping, Thomas Walter

Es hatte gut Schnee in Steinbach.
... und tagsüber Sonne ...
... aber ins Schwimmbad ging dann doch niemand ...
Zunächst galt es, an der Rezeption die Teilnahme zu bestätigen.
Begrüßung durch den Geschäftsführer Sportentwicklung, Thomas Walter
Das Modul "Aufschlag/Rückschlag" in der Praxis
... geleitet von Michael Hagmüller ...
Modul 3 mit dem Thema "Taktik", an Beispielen erläutert von Referent Daniel Behringer
Aufwärmprogramm mit Dehnen ...
Sportschul-Studienleiter Andreas Maginot faszinierte mit seinem Thema "Koordination" und vielen praktischen Übungen ...
Im Modul 2 beschäftigte sich Liu Liping mit dem Thema "Technik".
Da ist Schattentraining immer ein Muss.

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal