Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Erwachsene   Pressemitteilung  

1. Rollstuhl-Bundesliga: Frickenhausen ist Bundesliga-Herbstmeister!

Vier Siege am 2. Spieltag - 3:2 im Top-Duell gegen Düsseldorf

Thomas Brüchle (rechts) und Sem Roelofs

Völlig überraschend stehen Thomas Brüchle und Sem Roelofs an der Tabellenspitze der 1. Rollstuhl-Bundesliga. Nach der Hinrunde hat TT Frickenhausen 14:0 Punkte und steht damit knapp vor dem Serienmeister und Titelfavoriten Borussia Düsseldorf (12:2 Punkte).

RSG Koblenz – TT Frickenhausen 0:5

Bei dem klaren Erfolg profitierte man auf Seiten der Frickenhäuser vom kurzfristigen Ausfall des Koblenzer Spitzenspielers. Dennoch zeigten Thomas und Sem eine gute und konzentrierte Leistung, was das Satzverhältnis von 15:0 untermauert.

RSV Bayreuth – TT Frickenhausen 1:4

Gegen seinen Zimmerpartner aus der Nationalmannschaft und internationalen Doppelpartner Jan Gürtler musste Thomas über die volle Distanz (3:2), während Sem den Spitzenspieler der Gastgeber deutlicher besiegte. Im anschließenden Doppel lief für das Duo aus dem Täle zuerst nicht viel zusammen. Aber die ungewohnten Abstimmungsprobleme wurden abgestellt und man rettete sich in den Entscheidungssatz. Mit vielen Eigenfehlern ging dieser dann an die Wagnerstädter. Mit zwei sicheren Erfolgen in den Einzeln stellte man aber danach auf den 4:1-Endstand.

Borussia Düsseldorf – TT Frickenhausen 2:3

Die letzte Niederlage in der Bundesliga kassierte Düsseldorf im März 2019. Thomas überzeugte mit einem 3:0-Sieg über seine Mixedpartnerin Sandra, während Sem am Nebentisch trotz guter Leistung Paralympicssieger, Welt- und Europameister Valentin Baus in vier Durchgängen unterlag. Das Doppel begann gegen Baus/ Schmidberger unterirdisch für das Frickenhäuser Team (3:11), doch ab Satz zwei agierte man offensiver und sicherte sich die nächsten drei Sätze zur großen Überraschung aller Zuschauer. Anschließend musste Thomas den 2:2-Ausgleich zulassen und kassierte seine erste Saisonniederlage. Die Nerven behalten und den entscheidenden dritten Punkt geholt – so kann man den Viersatzsieg von Sem zusammenfassen.

RSC Frankfurt – TT Frickenhausen 0:5

Gar nicht so einfach war es dann gegen Frankfurt die Anspannung nochmals oben zu halten. Dennoch führte man nach zwei deutlichen Dreisatzerfolg mit 2:0. Wieder musste man im Doppel hart kämpfen, um am Ende in fünf Sätzen als Gewinner aus der Box zu gehen. Während Sem dann souverän gewann, stand es bei Thomas 9:9 im Entscheidungsdurchgang. Mit zwei unglaublichen Schlägen beendete er die Partie zu seinen Gunsten und zum vielumjubelten 5:0 und zur Herbstmeisterschaft.

Am 2. März 2024 folgt dann der 3. Spieltag in Winterscheid, bevor es dann zum großen Showdown am 6. April in Frickenhausen kommt.

Coach Anika Brüchle nach dem aufreibenden Spieltag: „Dass wir heute Düsseldorf schlagen, war eine große Überraschung. Natürlich hofft man vor dem Match etwas, aber wie nervenstark vor allem Sem in seinem zweiten Einzel war – Hut ab! Jetzt sind wir die Gejagten und hoffen auf eine volle Halle beim Heimspieltag im April.“

Tabelle, Einzel- und Doppelbilanzen sowie die nächsten Partien auf der Homepage des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands: Ergebnisseite zu finden.

Bericht und Fotos: Anika Brüchle, TT Frickenhausen

von links: Anika und Thomas Brüchle sowie Sem Roelofs

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal