Zum Inhalt springen

Wettkampfsport   Erwachsene  

12. Februar 2023
Bericht TSV Untergröningen Damen Oberliga BW - 12. Februar 2023

Foto TSV Untergröningen Damen Doppel Holzwarth / Krauß
Weder das Doppel Sabine Holzwarth/Christina Krauß (im Bild) noch die Paarung mit Miriam Kuhnle und Laura Henninger gewinnen aktuell einen Blumentopf. Eine Doppelbilanz von 8:14 ist zu wenig um in den Spielen nicht von Anfang an einem Rückstand hinterherzulaufen. Positiv gesehen; es kann nur besser werden. ©Marco Herter

Tischtennis Damen Oberliga Baden-Württemberg

Untergröningen verliert mit 3:7 in Frickenhausen
Wieder kein Punkt in den Eingangsdoppeln

Die Auswärtspartie in Frickenhausen stand für das Damen-Team des TSV Untergröningen in der Tischtennis Oberliga auf dem Spielplan. Nach gut zwei Stunden war der Auftritt beendet und mit einer 3:7 Niederlage im Kofferraum ging die Reise zurück ins Kochertal. Unzufrieden waren die Damen leider zum wiederholten Mal mit ihrer Doppelleistung. Mit einem 0:2 Rückstand nach den Doppeln ist es im Tischtennis äußerst schwierig das Spiel nochmals zu drehen. Diesmal war es in den Doppeln weder knapp noch unglücklich; mit 1:3 bzw. 0:3 gingen die Doppel an die Gastgeberinnen.

Laura Henninger verlor zum Auftakt der Einzelpartien gegen Christiane Wisniewski mit 1:3 – dabei endeten alle 4 Sätze mit nur 2 Punkten Differenz. Miriam Kuhnle brachte gegen Anika Brüchle durch einen 3:1 Erfolg den ersten Punkt auf die TSV-Habenseite. Cristina Krauß spielte trotz Trainingsrückstand einen “gepflegten“ Ball, behielt im Entscheidungssatz die Ruhe und Übersicht und gewann gegen Jana Scholer mit 3:2. Alles andere als rund lief es dagegen leider bei Sabine Holzwarth; körperlich gehandicapt konnte sie dem Spiel von Stephani Sterr nichts entgegensetzen und verlor zum 2:4 Rückstand.

Im zweiten Durchgang hatte Miriam Kuhnle den Sieg gegen Christiane Wisniewski fest im Visier, musste das Spiel jedoch im Entscheidungssatz abgeben. Laura Henninger spielte in der anderen Box gegen Anika Brüchle und setzte sich mit 3:0 zum 3:5 Zwischenstand durch. Im hinteren Paarkreuz verlor anschließend Sabine Holzwarth gegen Jana Scholer und Cristina Krauß musste sich im Entscheidungssatz gegen Stephani Sterr geschlagen geben.

Am Ende eine 3:7 Niederlage und die nicht neue Erkenntnis, dass ohne ein Doppelgewinn zum Auftakt es stets schwierig ist einen Punktgewinn einzuspielen.

Die TSV`lerinnen grüßen weiter vom Tabellenende und empfangen nach der Faschingswoche am Sonntag dem 26.02. um 14:00 Uhr die Gäste vom TSV Herrlingen zum nächsten Heimspiel auf dem Untergröninger Rötenberg.


TT Frickenhausen – TSV Untergröningen    7 : 3

TT Frickenhausen:
Doppel: Christiane Wisniewski/Jana Scholer(1), Anika Brüchle/Stephanie Sterr(1)
Einzel: Christiane Wisniewski(2), Anika Brüchle, Jana Scholer(1), Stephani Sterr(2)

TSV Untergröningen:
Doppel: Miriam Kuhnle/Laura Henninger, Sabine Holzwarth/Cristina Krauß  
Einzel: Miriam Kuhnle(1), Laura Henninger(1), Sabine Holzwarth, Cristina Krauß(1)

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal