Zum Inhalt springen

Pressemitteilung  

Auch der 7te Mädchen-Trainingstag war ein voller Erfolg!

Am Sonntag, den 14.01.2024 fand der 7te Mädchen-Trainingstag des Bezirks Ludwigsburg statt. Nach ursprünglich 42 Anmeldungen, fanden sich 39 Mädels zwischen 7 und 15 Jahren in Möglingen ein. Zwölf der teilnehmenden Mädchen berichten:

Gruppenbild

Alice (10 Jahre):

Als wir ankamen, war die Halle zu. Das änderte sich aber schnell. Jule machte uns auf. Nach dem Umziehen und Einspielen spielten wir ein Kennenlernspiel, was “ABC Extrem” hieß. Danach konnten wir uns selbst zuteilen, die alle etwas Bestimmtes übten. Die Zeit verging schnell und schon war Mittagsessenszeit. Wir gingen rüber zu der anderen Halle, wo Käsespätzle und Hotdogs frisch zubereitet auf uns warteten. Nach dem Mittagessen sollte man die Gruppen wechseln. Nach den Gruppenübungen spielten wir Schwarz-Rot und Maxi-Mäxle. Beim Ersteren kreischten ein paar Mädchen laut nach ihrem Gewinn. Man konnte die ganze Zeit über etwas pfeifen hören, aber das ist nicht so wichtig 🙂

Lilly (10 Jahre):

Wir haben angefangen mit einem Aufwärmspiel und Namensspiel. Danach durften wir unsere Gruppe auswählen. Wir haben Rückhand Schupf gemacht. Ich fand es mega cool. Zum Mittag gab es Hotdogs oder Käsespätzle. Danach ging es weiter. Wir haben uns für Vorhand Schupf entschieden. Es hat gut geklappt. Am Ende haben wir noch Mäxle gespielt. Wer rausgeflogen ist, hat ein Blatt bekommen und durfte es ausfüllen. Wer möchte, durfte auch einen Bericht schreiben, wie ich gerade. Dann sind meine Mannschaftskollegen und ich nach Hause gefahren. Es war sehr schön und cool.

Johanna (9 Jahre):

Ich fand den Trainingstag besonders toll, weil wir erst ein Kennenlernspiel gespielt haben und danach besser kennengelernt haben. Außerdem konnte man selbst entscheiden, was man lernen will. Es gab genügend Essen und viele Trainer. Ich würde es auf jeden Fall weiter empfehlen.

Selina (10 Jahre):

Am 14. Januar war der Mädchen-Trainingstag in Möglingen. Am Anfang haben wir frei gespielt. Um 10:00 Uhr ging es dann los. Wir wurden in 4 Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe hatte ein eigenes Thema. Um 12:00 Uhr sind wir in der Stadionhalle Essen gegangen. Es gab Spätzle und Hotdog. Danach sind wir noch Mal in 4 Gruppen eingeteilt worden. Am Ende haben wir noch Spiele gespielt, auf der Reisenplatte Mäxle und Rot-Schwarz. Ich denke, es hat allen Spaß gemacht.

Guada (10 Jahre fast):

Der Tag fing cool an. Das Aufwärmspiel fand ich cool, weil ich dadurch warm wurde. Erstmals war ich in der Gruppe von Bernd und Kristina. Bei Kristina haben wir coole Sachen gespielt und bei Bernd viel Neues gelernt. Danach ging es zum Essen. Das war lecker. Danach war ich bei Volker in der Gruppe. Auch dort haben wir viel gelernt. Zum Schluss gab es noch Rot-Schwarz, da gab es viele Spiele. Und beim Riesen-Mäxle hatte ich viel Spaß. Am Ende bekommen alle noch eine Urkunde. Es war ein schöner Tag und ich hoffe, dass es dieses nächstes Jahr nochmal gibt.

Aruna (11 Jahre):

Alles in allem eine 9,1 von 10. Es war sehr schön. Ich fand es cool, dass man Urkunden bekommen hat und das Training den ganzen Tag ging.

Zoey (11 Jahre):

Alles begann mit einem Aufwärmspiel. Es lief so ab: Zuerst mussten wir im Rechteck joggen und mittendrin wurde gepfiffen und eine Zahl gesagt z.B. 2. Also mussten wir uns in 2er Gruppen zusammen tun und mussten uns nach dem Alphabet aufstellen usw.. Dann ging es nach längerer Zeit in die Gruppen und es wurde gespielt. Um 12 Uhr gab es Mittagessen -> Käsespätzle oder Hotdogs. Kurz nach 13 Uhr ging es weiter. Bis um viertel nach 2 Uhr spielten wir noch Maxi-Mäxle und Schwarz-Rot. Das war cool.

Laura (12 Jahre):

Am Sonntag, den 14.1.2024 treffen sich viele Mädchen, um Tischtennis zu üben. Erst haben wir ein Kennenlernspiel gespielt. Für den Rest des Morgens haben wir uns mit vier Gruppen geteilt und verschiedenes geübt. Zum Mittagessen gab es Hotdogs und Käsespätzle. Dann nochmal ca. 1 Stunde üben und dann kam das Beste, wir haben Schwarz-Rot und Riesen-Mäxle gespielt. Am Schluss gab es Urkunden. Das war ein toller Tag.

Jule (9 Jahre):

Am Anfang haben wir ein Aufwärmspiel gespielt. Danach haben die Leiter Gruppen gemacht. Um 12:10 Uhr gab es Essen: Hotdog und Käsespätzle. Danach haben wir nochmal Gruppen gemacht. Als letztes haben wir 2 Gruppen gemacht. Die eine Gruppe hat Riesen-Mäxle gespielt. Die andere Gruppe hat Rot-Schwarz gespielt. Am Ende haben noch alle eine Urkunde bekommen. Das war ein toller Tag.

Maria (11 Jahre):

Also am Anfang haben wir ein Kennenlernspiel gespielt. Dann sind wir in unsere Gruppen gegangen. Danach sind wir in die andere Halle gegangen zum Essen. Und danach haben wir uns in neue Gruppen eingeteilt und kurz vor dem Ende haben wir Maxi-Platte gespielt. Es war ein schöner Tag.

Emilia (13 ¾ Jahre):

Es war eigentlich ganz schön. Man hat viel gelernt! (Neue Sachen z.B. Seitschnitt) Man konnte mit vielen anderen Mädchen aus dem Bezirk spielen. Und hat dadurch wieder gelernt. Die Trainer waren nett. Das Essen lecker.

Maria Z. (11 Jahre):

Zuerst haben wir ein Kennenlernspiel als Aufwärmspiel gespielt. Danach haben uns die Trainer verschiedene Trainingseinheiten vorgestellt. Nachdem wir bis um 12:00 Uhr trainiert haben, sind wir zur nächsten Halle gelaufen und gegessen. Danach ging es genauso weiter bis um 14:20 Uhr. Schließlich haben die Trainer uns 2 Spiele spielen lassen und zwar Maxi-Mäxle und Schwarz-Rot.

Auch dieses Jahr war der Mädchen-Trainingstag ein voller Erfolg dank der Unterstützung des ausrichtenden Vereins TV Möglingen und den vielen freiwilligen Trainerinnen und Trainern aus dem Bezirk. Ein großes Danke an Kristina, Kathrin, Jugi, Anita, Robin, Volker, Ulrich, Bernd, Burak, Dirk und Sven, ohne euch wäre die Veranstaltung so nicht möglich gewesen.

Aktuelle Beiträge

Wettkampfsport

Liebherr Pokal-Final Four

Am Sonntag (7. Jan.) geht's in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena um den Deutschen Pokal