Wettkampfsport

Wettkampfsport

TOP 48 Bundesranglisten-Turnier

Alle Schülerinnen qualifiziert für TOP 24

„Jugend forscht“ hatte Sportdirektor Sönke Geil als Motto für das TOP 48 Bundesranglisten-Turnier, welches am 20./21. Oktober in Norderstedt (Schleswig-Holstein) stattfand, ausgegeben. Insgesamt wurden die Vorgaben laut Geil „weitestgehend erfüllt“, wobei der verletzungsbedingte Ausfall des besten Schülers, Leon Lühne, das Ergebnis natürlich verschlechtert.

Die beste Platzierung erreichte bei den Schülerinnen Annett Kaufmann. Nachdem sie sich in der Endrunde zunächst gegen TTBW-Kollegin Jele Stortz durchsetzen konnte, gewann sie das letzte Spiel um Platz 5 gegen Sofia Stefanska (TTVSA) deutlich mit 3:0. Stortz selbst behielt in einem Fünfsatz-Krimi im Spiel um Platz sieben die Oberhand. Kurz dahinter findet sich bereits die dritte TTBW-Starterin: Amelie Fischer unterlag im Duell um Platz 9 Mia Griesel (TTVN) und wurde somit Zehnte. Lea Lachenmayer landete im Endtableau auf Rang 18, Melanie Merk auf dem 20. Platz. Somit qualifizierten sich alle Schülerinnen für die nächste Runde im Bundesranglisten-Turnier.

Die beste Platzierung bei den Schülern erreichte Martin Sejdijevic. Lleyton Ullmann (HATTV) erwies sich im Spiel um Platz 19 zu stark, so dass am Ende Platz 20 und die Qualifizierung für das TOP 24 zu Buche stehen. Dieses verpasste Samuel Schürlein knapp durch den Sprung auf Platz 22. Manuel Prohaska wurde nach einem Sieg im letzten Spiel (3:0 gegen Alwan Nadeem) 35., Peter Waddicor erreichte Rang 42.

Weiter geht es für die Schülerinnen und Schüler am 24./25. November im bayrischen Dillingen. Alle Informationen und Ergebnisse zum TOP 48 finden Sie auf den Seiten des Deutschen Tischtennis Bundes.

Autor und Fotos: TTBW

Slovak Open: Bronze für das Duo Stortz/Kaufmann

Weiterlesen  

DTTB Top 48-Bundesranglistenturnier U 18-Jugend in Biberach

Weiterlesen  

Vorschau: Top 48-Bundesranglistenturnier U 18-Jugend

Weiterlesen