Zum Inhalt springen

TTBW Regions-Mannschaftsmeisterschaften Jugend15

Der Bezirk Stuttgart wurde vertreten durch die Mannschaften des TV Zuffenhausen bei den Mädchen 15 und des SV Sillenbuch bei den Jungen 15.

In Eislingen trat der TV Zuffenhausen mit den Spielerinnen Melanie Odening, Freya Ottinger, Nicole Mahilum und Svenja Roske an.
Mit zwei starken Siegen mit 6:3 gegen den TTV Burgstetten (Bezirk Rems) und 6:2 gegen den TTC Frickenhausen (Bezirk Esslingen) gelang der Einzug in das Finale. Hier trafen sie auf die Favorittinnen  von der TSG Eislingen (Bezirk Staufen) und konnten auch hier phasenweise mithalten. Am Ende setzte sich die TSG mit 6:2 durch und die Mädels vom TV Zuffenhausen konnten sich über einen starken zweiten Platz freuen.

Link:  Ergebnisse Mädchen 15
Bericht: TV Zuffenhausen

Der SV Sillenbuch reiste mit fünf Spielern in Jesingen an: Nils Wolf, Nils-Arne Samson, Tom Simon, Philipp Piwonski und Johannes Rother. Auf Grund der Absage vom VfL Kirchheim traten hier nur drei Teams an. Gegen den TGV Rosswälden (Bezirk Staufen) setzten sich die Jungs aus dem stuttgarter Süden mit 6:0 durch. Im Finale gegen den SV Plüderhausen (Bezirk Rems) zeigte das Team nochmals eine starke und konzentrierte Leistung und gewann mit 6:0.
Damit ist das Team vom SV Sillenbuch Regions-Mannschaftsmeister und kämpft am 21.05. bei den TTBW Mannschaftsmeisterschaften, um die Qualifikation zur Deutschen MM.

Link: Ergebnisse Jungen 15

Bericht: Marcel Seidl-Walter, 11.04.2022
Fotos: M. Bortolamedi / J.-S. Samson

 


Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften 2022
 

Bei den Mannschaftsmeisterschaften im Bezirk Stuttgart wurde die Entscheidung in der Mädchenkonkurrenz schon vor Spielbeginn getroffen. Durch die Spielabsage vom DJK Sportbund ging der Sieg kampflos an den TV/TTC Zuffenhausen. Damit sind die Spielerinnen von Zuffenhausen für die RegionsMM in Eislingen qualifiziert.

Bei den Jungen gestaltete sich das Teilnehmerfeld etwas ausgeglichener. Mit dem SV Sillenbuch, DJK Sportbund, Sportvg Feuerbach und Sportkultur Stuttgart war das Finale voll besetzt. In der ersten Runde gab es mit zwei 6:0-Siegen von Sportbund gegen Feuerbach und Sillenbuch gegen Sportkultur lediglich Satzgewinne für die Konkurrenten. In Runde zwei kam es in den Begegnungen Sillenbuch gegen Feuerbach und Sportbund gegen Sportkultur erneut zu zwei klaren 6:1-Siegen. Dabei holten Papadopoulus für Sportkultur und J. Guse für Feuerbach die Ehrenpunkte.

Damit war klar, dass die Entscheidung in den Finalspielen fallen würde. Das erwartete Finale um den Sieg zwischen Sillenbuch und Sportbund startete beim Doppel auf Augenhöhe. Dem klaren Sieg des Sillenbucher Einserdoppel folgte ein höchst ausgeglichenes Doppel, das von Dobroluka/Xu erst in der Verlängerung des fünften Satzes entschieden werden konnte. Anschließend zeigte sich deutlich, dass Sillenbuch mit Wolf und Samson das stärkere vordere Paarkreuz vorwies, wohingegen Sportbund mit dem stärkeren hinteren Paarkreuz Dobroluka und Xu gegenhielt. Dementsprechend hielten sich die Spieler mit einem 5:5-Unentschieden die Waage – der Sieg wurde also erst über die Satzgewinne festgestellt. Dabei erreichte Sillenbuch mit einem besseren Satzverhältnis von +6 den Sieg und damit die Qualifikation zu den RegionsMM!

Das Spiel um Platz 3 startete ebenfalls mit einer ausgeglichenen Doppelbilanz. Anschließend lagen die Vorteile dann bei Feuerbach: Mit einem schlussendlich deutlichen 6:2-Sieg in stellenweise engen Matches sicherte sich die Mannschaft den dritten Platz.

Wir gratulieren den Spielerinnen vom TV/TTC Zuffenhausen und den Spielern vom SV Sillenbuch zum Sieg und wünschen den beiden Mannschaften als Vertreter vom Bezirk Stuttgart viel Erfolg bei den RegionsMM!

Link:Ergebnisse (Spielberichte)

Bericht: Katrin Kreidel, 20.03.2022
Foto: Marcel Seidl-Walter