Fusion

Fusion

Vorbericht: TTBW-Tagung

Zusammenkunft mit den Bezirksvorsitzenden Baden-Württembergs

Wie sieht eine gemeinsame Wettspielordnung aus?

Wie entwickeln sich die Finanzen?

Welche Mehrwerte haben die Vereine in meinem Bezirk von einem gemeinsamen Baden-Württembergischen-Verband?

Wie könnte sich Tischtennis in Baden-Württemberg in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln?

Diese und weitere Fragen erörtert am Sonntag, 21. Oktober, das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) gemeinsam mit den Bezirksvorsitzenden aller drei Landesverbände im AkademieHotel in Karlsruhe.

Der badische Präsident Klaus Hilpp stellte bereits beim Kick-Off im Januar 2017 in Grünwettersbach (siehe Foto) klar, dass es besonders wichtig sei, die Vereine und Bezirke in die Verschmelzungsbemühungen einzubinden. Auf diesem Weg stellt die Tagung mit den Bezirksvorsitzenden einen weiteren Meilenstein dar. Zuvor konnten sich alle Interessierten über mehrere Newsletter, durch regelmäßige Informationen auf Homepage, Facebook und im Magazin „tischtennis“ über die angestrebte Verschmelzung auf den neuesten Stand bringen. Zudem informierten Vertreterinnen und Vertreter während der Bezirkstage und auf dem Verbandstag 2018 in Baden über die gemeinsamen Bestrebungen.

Um diese zweite Zusammenkunft zu ermöglichen, steckten seit dem Kick-Off Funktionäre aller drei Verbände hunderte ehrenamtliche Arbeitsstunden in die insgesamt elf Arbeitskreise. Die Ergebnisse werden nun diskutiert. Neben Vorträgen zu den unten aufgeführten Themengebieten ist vor allem viel Zeit und Raum für gemeinsame Diskussionen geplant, damit die Bezirksvorsitzenden als Vertreter der Basis ihre Meinungen mit in den Prozess einbringen, Unklarheiten beseitigen und Optimierungen vornehmen können.

Der Tagesablauf:

09:00 – 10:00 Uhr: Eintreffen und warmspielen

10:10 – 10:20 Uhr: Begrüßung (Rainer Franke / Frank Tartsch)

10:20 – 12:30 Uhr: Match

-          Impulsvortrag (Dirk Lion)

-          Satzung (Horst Haferkamp)

-          Sport (Heike Mucha / Jürgen Häcker)

12:30 – 13:00 Uhr: Time-Out:

-          Mittagspause

13:30 – 15:00 Uhr: Match

-          Jugend (Jürgen Häcker)

-          Finanzen (Frank Tartsch)

-          Sportentwicklung (Thomas Walter)

15:00 – 15:30 Uhr: Nach dem Match

-          Diskussion

Bereits im Januar 2017 betonten die Präsidenten der drei Verbände das große Plus der bisherigen Zusammenarbeit: die Harmonie innerhalb des Präsidiums. Ob diese sowie die kritischen und konstruktiven Sitzungen der letzten Monate auch zu guten Ergebnissen im Sinne aller geführt haben, werden am Wochenende die Bezirksvorsitzenden Baden-Württembergs beurteilen dürfen.

Autor: TTBW

Über den Tellerrand: Die Fusion der Golfer in BaWü

Weiterlesen  

Badischer Sportbund Nord: Ehrenamtliche zu gewinnen wird schwieriger

Weiterlesen  

Verbandstage in den drei Landesverbänden

Weiterlesen