Zum Inhalt springen

Bezirksmeisterschaften 2021 - Jugend auf dem Vormarsch

Bei den Bezirksmeisterschaften in Oberboihingen gab es in sechs Einzelkonkurrenzen 143 Meldungen. Damit konnte die Teilnehmerzahl im Vergleich zur letzten Austragung vor zwei Jahren gesteigert werden, was angesichts der anhaltenden Corona-Problematik besonders positiv einzuschätzen ist. Viele nutzten die Gelegenheit, um nach teils längerer Pause wieder Wettkampfpraxis zu sammeln.

Jugend auf dem Vormarsch

Los ging es am Samstagmorgen mit den Senioren, die letztlich alle in der Altersklasse Ü40 antraten. Armin Becker vom SKV Unterensingen setzte sich im Endspiel gegen Axel Ludwig vom TSV Plattenhardt durch. Auch im Doppel war Becker mit Andreas Strauss vom TSV Scharnhausen erfolgreich. Der zweite Platz ging hier an Thomas Reibeling und Ingo Schroth (TSV Plattenhardt/TB Neuffen).


In der Herren D Konkurrenz dominierte der an Eins gesetzte Torben Schröder vom Ausrichter TSV Oberboihingen. Er gewann das Endspiel gegen Yannick Bechtel vom TV Nellingen in drei Sätzen. Bei den Herren B überraschte Simon van der Valk vom VFB Oberesslingen/Zell die Konkurrenz. Er holte sich gegen Favorit Markus Mezger (TTC Aichtal) in fünf spannenden Sätzen den Titel.

Das gemeinsame Doppel gewannen Jürgen Hackenjos und Michael Röhner (TSV Plattenhardt/ Tischtennis Frickenhausen). Sie setzten sich im Endspiel klar in drei Sätzen gegen Oliver Rataj und Klaus-Dieter Steckkönig durch (TTC Notzingen-Wellingen/ TSV Plattenhardt).

Sonntagmorgens ging es dann mit den Herren C weiter. Hier gewann Nachwuchsspieler Daniel Silber (TSV Wendlingen) gegen Materialexperte Oliver Stalzer (TTF Neckartenzlingen). Auch im Doppel setzte sich Silber mit Noah Staisch (TTF Neckartenzlingen) nach leichten Startschwierigkeiten durch. Norman Baldauf und Torben Schröder vom TSV Oberboihingen wurden Zweite.

Bei den Damen musste die A-Konkurrenz mangels Beteiligung abgesagt werden. Bei den Damen B gewann Favoritin Tina Scharfen (TTF Neckartenzlingen) souverän gegen Jugendspielerin Sophie Maier von Tischtennis Frickenhausen. Im Doppel holte Scharfen mit ihrer Vereinskollegin Miriam Maag den Titel. Sophie Maier und Lea Schmauder wurden Zweite.

Den krönenden Abschluss machte dann die Herren A Konkurrenz, die mit 14 Startern allerdings nur spärlich besetzt war. Hochklassiges Tischtennis gab es trotzdem zu sehen: Nick Grimm von den TTF Neckartenzlingen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Finale gegen Axel Schorradt (VfL Kirchheim) in vier Sätzen. Auch im Doppel holte Grimm mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Norman Zinßer (TTC Notzingen-Wellingen) den Titel. Zweite wurden Claudius Weidenbach und Yannis Kaczmarek von den TTF Neuhausen/F.

Nach oben


Bezirksmeisterschaft 2019: Hirsch beißt im Finale auf Granit - Körner holt das Triple (Archivbild aus 2010)

Der Wendlinger verliert bei den Herren A glatt gegen Körner

Sven Körner vom VfL Kirchheim hat sich in der Herren-A-Konkurrenz zum dritten Mal nach 2016 und 2017 den Titel geholt. Im Endspiel behielt er gegen Benjamin Hirsch vom TSV Wendlingen glatt in drei Sätzen die Oberhand. Bei den Damen A feierte Marina Benz vom TV Unterboihingen ihren ersten Titelgewinn.

 

Insgesamt waren am Wochenende 112 Spielerinnen und Spieler im Einsatz. Im Vergleich zu den 80 des Vorjahres eine klare Steigerung. „Trotzdem ist das für so einen großen Bezirk zu wenig“, merkte Norman Baldauf vom Ausrichter TSV Oberboihingen zu Recht an. 

Die meisten Teilnehmer gab es in der Konkurrenz Herren C, hier gingen am Sonntagmorgen 34 Spieler an die Tische. In einer spannenden K.o.-Phase setzte sich Kai Zeuner (TSGV Großbettlingen) am Ende gegen Harald Knöll (TSV Plattenhardt) mit 11:9, 6:11, 13:11 und 12:10 in vier Sätzen durch. 

Bei den Damen waren dagegen nur sieben Spielerinnen am Start. Bei den Damen B setzte sich Tina Scharfen (TTF Neckartenzlingen) knapp vor Gesine Lotz (TV Unterboihingen) durch. In der A-Klasse ging der Titel dagegen nach Unterboihingen, da Monja Metz (TV Hochdorf) trotz 2:0-Führung noch gegen Marina Benz verlor (11:8, 11:4, 5:11, 9:11, 10:12). Im gemeinsamen Doppel holte sich Tina Scharfen mit ihrer Vereinskollegin Maike Bässler einen weiteren Titel. Zweite wurden die Unterboihingerinnen Lotz und Benz. 

Bei den Herren A gab es zwar einige Überraschungen, am Ende setzte sich aber doch Favorit Sven Körner durch. Dabei hatte dieser schon im ersten Gruppenspiel gegen Andreas Kernchen (TTF Neckartenzlingen) Matchbälle abwehren müssen. In der K.o.-Phase gab Körner dann aber nur noch einen Satz ab und ließ auch im Finale Benjamin Hirsch vom TSV Wendlingen mit 11:3, 11:6 und 11:5 keine Chance. 

Auch das Doppel der Herren A gewann der Spieler des VfL Kirchheim mit seinem Vereinskollegen Axel Schorradt. Die Neckartenzlinger Andreas Kernchen und Dennis Neumaier leisteten aber fünf Sätze lang heftigen Widerstand und unterlagen am Ende nur knapp mit 13:11, 11:13, 11:9, 9:11 und 9:11. 

Im Mixed feierten die Topgesetzten Martin Sensbach (VfL Kirchheim) und Monja Metz (TV Hochdorf) einen Start-Ziel-Sieg. Nur im Finale gegen Lotz und Bertele (Wernauer SF) gaben sie beim 3:1-Erfolg einen Satz ab. 

Bereits am Samstag hatten die Senioren ihre Bezirksmeister ermittelt. In der Altersklasse 40 revanchierte sich Armin Becker (SKV Unterensingen) für seine Vorrundenniederlage gegen Oliver Stalzer (TTF Neckartenzlingen). Nach 0:2-Rückstand drehte er das Endspiel noch und sicherte sich letztlich den Titel (11:13, 7:11, 11:8, 11:8, 11:4). 

Bei den Senioren 60 gewann Ralf Geister (VfB Oberesslingen/Zell) souverän gegen Ulrich Fick (TSV Musberg). Das gemeinsame Doppel gewannen Ingo Veigel (TTF Neuhausen/Filder) und Jochen Baral (TTF Neckartenzlingen) gegen Helmut Großmann und Oliver Stalzer (beide TTF Neckartenzlingen). 

Bei den Seniorinnen waren nur zwei Spielerinnen am Start. Heidrun Magino gewann in drei Sätzen gegen Stefanie Bils (beide TTF Neckartenzlingen). 

Etwas mehr los war bei den Herren B, hier wurde Sven Timke vom TSV Sielmingen nach 2012 erneut Bezirksmeister. Im Endspiel gewann er gegen Daniel Migl (TTF Neuhausen/Filder) nach verlorenem ersten Satz mit 3:1. 

Bei den Herren D bestritt Torben Schröder vom TSV Oberboihingen sein erstes Turnier seit Langem. Trotz 0:2-Rückstands rang er im Endspiel Christian Bachmann (TSV RSK Esslingen) wie schon in der Vorrunde nieder (11:13, 15:17, 11:9, 11:5, 11:8).


Bezirksmeisterschaften 2018

Mit nur 80 Spielern hat die Beteiligung an den Bezirksmeisterschaften am vergangenen Wochenende einen historischen Tiefststand erreicht. Besonders dramatisch war die Situation bei den Damen, hier konnte in Oberboihingen mangels Teilnehmerinnen gar keine Konkurrenz ausgespielt werden.


Bezirksmeisterschaften 2017: Favoriten dominieren

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften: Sven Körner, Markus Mezger und Jochen Baral feiern Einzel-Titel

120 Tischtennisspieler haben am Wochenende in Oberboihingen die Titel der Bezirksbesten untereinander ausgespielt. Sven Körner vom VfL Kirchheim feierte einen Zweifacherfolg. Er setzte sich im A-Einzel und A-Doppel durch. Auch bei den Herren B und C dominierten mit dem Aichtaler Markus Mezger und dem Neckartenzlinger Jochen Baral die Favoriten.

 

In unterschiedlichen Kategorien wurden am vergangenen Samstag und Sonntag die Stärksten des Bezirks ermittelt: Bei den Herren, den Damen, im Mixed, bei den Senioren und in den jeweiligen Doppeln.


In der Spitzenklasse der Herren setzte sich der Sven Körner vom VfL Kirchheim gegen den Ex-Nürtinger Andre Plantikow (SV Nabern) mit 3:1 durch. Die A-Klasse blieb fest in Teckstädter Hand. Der einzige Spieler aus dem Nürtinger Umland, der das Viertelfinale erreichte, war Rudolf Mayer vom TTC Aichtal, der jedoch klar gegen Plantikow unterlag. Das Herren-A-Doppel wurde von Sven Körner und Axel Schorradt dominiert. Der Ex-Holzmadener setzte sich mit seinem Kirchheimer Vereinskollegen mit 3:1 gegen das Naberner Doppel Juretzka/Michalik durch.


In der B-Konkurrenz der Herren setzte sich der Favorit durch. Der Neuzugang des TTC Aichtal, Markus Mezger, blieb ohne Niederlage und besiegte im Finale den Kirchheimer Kai Thalheim in vier Sätzen. Er lag jedoch bereits im ersten Gruppenspiel mit 0:2 gegen seinen Angstgegner Ingo Veigel von den TTF Neuhausen zurück. „Gegen ihn habe ich noch nie gewonnen“, stöhnte Mezger. Doch an diesem Tag platzte der Knoten im dritten Satz, wonach alles glatt lief für den Linkshänder aus der Bezirksklasse. Mezger wird wohl im nächsten Jahr nicht mehr in der B-Konkurrenz antreten dürfen, da er mit dem Finalsieg im Tischtennis-Ranking über die 1700er-Marke schoss. Guiseppe Polizzi (TTF Neckartenzlingen) und Veigel teilten sich den dritten Platz.
Die C-Konkurrenz gewann Jochen Baral von den TTF Neckartenzlingen nach einem deutlichen Drei-Satz-Erfolg gegen Dirk Kramer vom TB Neuffen. Barals Vereinskollege Oliver Stalzer sicherte sich den Titel in der D-Klasse.


Bei den Senioren 40 behielt Andreas Ledermann (TTF Neuhausen) gegen seinen Teamkollegen Bogdan Trifu die Oberhand. Die Senioren-60-Konkurrenz gewann Kurt Schaaf (TSV Plattenhardt). Bei den A-Damen hielt sich Isabel Köngeter schadlos und gewann alle vier Einzel – auch das gegen ihre ärgste Konkurrentin, Julia Girke vom TSV Oberboihingen. Das Damen-Doppel entschieden Simone Tomaschek und Lea Feirer (beide TSV Lichtenwald) gegen Köngeter/Müller (TV Reichenbach) für sich.


BZM2016 - Neumaier: Erst im Finale ist Endstation

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften: Der Spieler der TTF Neckartenzlingen unterliegt Überraschungssieger Sven Körner – Kristin Timmann vom TTC Frickenhausen verteidigt in der Damen-Konkurrenz ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.

Die Bezirksmeisterschaften 2016 in Wendlingen warteten mit einer Riesenüberraschung auf. Sven Körner von der vierten Mannschaft des VfL Kirchheim gewann sensationell die Herren-A-Konkurrenz und damit den Titel des Bezirksmeisters. Bei den Damen konnte Kristin Timmann vom TTC Frickenhausen ihren Titel verteidigen.

In der A-Klasse der Herren gelang in diesem Jahr einem Außenseiter der Titelcoup. Sven Körner vom VfL Kirchheim setzte sich als Kreisliga-Akteur gegen größtenteils wesentlich höher spielende Konkurrenten durch. Körner war freilich vor fünf Jahren noch für den SV Nabern in der Landesliga am vorderen Paarkreuz aktiv, legte dann aber eine lange Pause ein und kehrte erst im letzten Januar zur Rückrunde für den VfL Kirchheim wieder in den Spielbetrieb zurück.

Am Sonntag startete er furios, als wäre er nie weg gewesen. In der Gruppenphase gab er keinen Satz ab und auch in der K.o.-Phase war er auf dem Weg ins Finale nicht zu stoppen. Dort traf er auf Dennis Neumaier von den TTF Neckartenzlingen, der im Viertelfinale Topfavorit und Verbandsliga-Spieler Benjamin Hirsch vom Ausrichter TSV Wendlingen überraschend deutlich mit 3:0 ausgeschaltet hatte. Aber auch im Finale behielt Körner, wie schon im ersten Aufeinandertreffen der beiden in der Gruppe, klar die Oberhand. Mit traumhaft sicheren Vorhandangriffsbällen spielte er Neumaier ein ums andere Mal schwindelig und siegte schließlich mit 3:1.

Der frühe Termin am Sonntagmorgen schreckte wohl noch einige Spieler ab, sodass im Herren-Doppel das favorisierte Duo mangels Konkurrenz schnell gefunden war. Benjamin Hirsch und Christian Leopold vom TSV Wendlingen wackelten nur kurz in ihrer Viertelfinalpartie gegen das neu zusammengewürfelte Duo Michael Oehler (TTC Aichtal) und Ingo Veigel (TTF Neuhausen/Filder) und mussten über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. In Halbfinale und Finale zeigten sich die beiden Verbandsliga-Spieler dann wach und eingespielt und siegten gegen die zwei jungen Naberner Paarungen Yannik Hiller/Mike Juretzka und Jakob Baum/Tobias Michalik ungefährdet.

Beinahe wäre Andreas Kernchen von den TTF Neckartenzlingen in der Herren-B-Konkurrenz die Titelverteidigung gelungen. Nur der junge Alexander Braun vom TV Unterboihingen stand im Finale einem erneuten Triumph des Neckartenzlingers im Weg. Der erst 17-jährige Braun setzte sich dort mit einem 3:1-Erfolg zum ersten Mal die Krone des B-Bezirksmeisters auf.

Die Herren-C-Konkurrenz war am Samstag die teilnehmerstärkste des gesamten Turniers. 39 Spieler in neun Gruppen spielten den Besten unter sich aus. Am Ende behielt im Finale Norman Baldauf vom TSV Oberboihingen gegen Oliver Höß von den TTF Neckartenzlingen mit 3:1 die Oberhand.

In der niedrigsten Herren-Konkurrenz hatte Stefan Ziegler vom TSV Plattenhardt den längsten Atem. Im Endspiel bezwang er Mark Hägele von TTC Notzingen-Wellingen mit 3:1, wie auch schon zuvor Oliver Stalzer von den TTF Neckartenzlingen im Halbfinale. Den anderen dritten Platz belegte Jürgen Prugger vom TV Reichenbach.

Erfreulich waren die Teilnehmerzahlen in den Damen-Wettbewerben. In der A-Konkurrenz traten 15 Frauen in drei Gruppen an. Im Finale standen sich dann zwei Vereinskameradinnen vom TTC Frickenhausen gegenüber. Kristin Timmann konnte ihren Titel gegen die aufstrebende zwölfjährige Lea Lachenmayer mit 3:0 noch einmal klar verteidigen. Gemeinsame Dritte wurden Monja Metz (TV Hochdorf) und Gudrun Fischer (TSV Weilheim).

Die Damen-B-Konkurrenz wurde in einer Gruppe ohne K.o.-System ausgetragen. Hier setzte sich Stephanie Schnell vom TV Hochdorf vor Julia Girke (TSV Wendlingen) durch.

Der Titel im Damen-Doppel ging an den TSV Lichtenwald. Ohne Satzverlust im ganzen Turnier sicherten sich Simone Tomaschek und Sara Feirer im Endspiel gegen Enya Abler und Kristin Timmann vom TTC Frickenhausen den Erfolg.

Dank einer erfreulich hohen Meldezahl gab es dieses Jahr erstmals wieder zwei Seniorenklassen. Bei den Senioren Ü 40 hatten die beiden topgesetzten Akteure jedoch bereits im Halbfinale das Nachsehen. Ingo Veigel (TTF Neuhausen/Filder) und Jürgen Hackenjos (TSV Plattenhardt) belegten gemeinsam den dritten Platz. Im Finale duellierten sich zwei Materialspieler. Frank Schade vom TSV Weilheim setzte seine Noppen auf der Rückhand etwas effektiver ein und siegte gegen Armin Becker vom SKV Unterensingen mit 3:1.

Die Ü60-Senioren spielten ihren Bezirksmeister im anstrengenden Jeder-gegen-Jeden-Modus aus. Dabei hatte Bernhard Lingner vom VfL Kirchheim die beste Kondition und siegte vor Otto Münzinger (TB Neuffen) und Rudi Kern (TSV Jesingen).

Zum Abschluss war am Sonntagnachmittag der beliebte, aber selten gespielte Mixed-Wettbewerb an der Reihe. Das erfahrene Duo Axel Schorradt (VfL Kirchheim) und Gudrun Fischer (TSV Weilheim) ging als Mitfavorit ins Rennen und musste sich erst im Finale beugen. Beatrice Bachl (TSV Lichtenwald) und Jakob Baum (SV Nabern) siegten erst im Entscheidungssatz in der Verlängerung mit 15:13.


Matthias Gantert holt 2014 das Triple

Die Bezirksmeisterschaften 2014 standen voll im Zeichen des dreimaligen Einzel- und Doppelsiegers Matthias Gantert (TSV Wendlingen).

Bei den A-Damen siegte Kristin Timmann vom TTC matec Frickenhausen. 

Der Tischtennisbezirk ist einer der stärksten in ganz Deutschland. Eine unheimlich hohe Dichte an sehr guten Sportlern ballt sich um die Teck, um den Säer und entlang des Neckars. Die Bezirksmeisterschaften, die dieses Jahr wieder in Wendlingen auf dem Berg ausgetragen wurden, zeigten die vorhandene Qualität, jedoch nicht die erhoffte Quantität. Die Organisatoren waren mit 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht zufrieden. „Wir sind etwas gefrustet“, so Organisator Rainer Schaper vom TSV Wendlingen. An der Durchführung kann es nicht gelegen haben, wohl eher an der TTR-Relevanz. Viele Spieler wollen ihre wertvoll erspielten Punkte aus der Runde nicht an einem einzigen Tag verlieren. Doch dieses „System der Ängste“ ist eigentlich fair, wenn auch optimierbar. „Ich könnte mir 30 Bonuspunkte für jeden Teilnehmer als Anreiz vorstellen“, so TSVW-Abteilungsleiter Fritz Russek. Doch die zuvor benötigte Zentralisierung des TTR-Systems ist in Deutschland erst zu zwei Dritteln abgeschlossen, weswegen sich hier keine Verbesserung in naher Zukunft einstellen wird. Bei den angetretenen Spielerinnen und Spieler überwog trotz der ganzen Rechnerei der sportliche Ehrgeiz.

In der A-Klasse der Herren feierte ein Wendlinger Eigengewächs den dritten Gesamtsieg in Folge und machte das Triple durch die abermalige Titelverteidigung im Doppel perfekt - der junge Matthias Gantert war unaufhaltbar. In der Gruppe ganterte er Axel Weinert, Cedric Taake und Frank Duerr jeweils mit 3:0. In der K.o.-Runde gab er mal ein paar Sätze ab, doch im Finale schlug er Alexander Waldinger (TV Hochdorf) wieder klar in drei Sätzen. „Nachdem ich das Achtelfinale gegen Plantikow knapp gewonnen hatte, konnte ich befreit aufspielen“, reflektierte der erst 23-jährige Wendlinger sehr kühl diesen historischen Erfolg. Gantert spielt mit knapp 2000 TTR-Punkten in der Verbandsklasse an Position eins. Doch nicht nur mit Andrej Plantikow (SV Nabern) war das Feld hochkarätig besetzt, auch Nick Grimm (TSV Oberboihingen), Tobias Bopp (TSV Wendlingen), René Zimmermann und Axel Schorradt(beide VfL Kirchheim) zeigten ihre Klasse, mussten jedoch gegeneinander oder gegen die Finalisten die Segel streichen.

Der Doppelwettbewerb der Herren A holte einige sehr gute Spieler am Sonntagmorgen früh aus dem Bett. Wendlingens Bürgermeister Steffen Weigel begrüßte die wach werdenden Teilnehmer mit einem großen Lob an den TSV Wendlingen. Der TSV stellte in der Sporthalle am Berg nicht nur die Getränke und Essen bereit, sondern auch das Favoritendoppel Tobias Bopp und Matthias Gantert, die sich bereits im Vorjahr den Titel sichern konnten. Im Finale trafen sie auf Michael Oehler und Frank Duerr vom TTC Aichtal, die sich mit sehenswerten Ballwechseln gegen Jakob Baum und Andrej Plantikow (beide SV Nabern) durchsetzen konnten. Nach vier hochklassigen Sätzen war die erwartete Spannung im Entscheidungssatz schnell dahin: Bopp/Gantert führten rasant mit 6:0, gaben diese Führung nicht mehr aus der Hand und behielten den Doppelbezirksmeistertitel auf dem Wendlinger Berg.

In der B-Klasse traten 28 Spieler an, die maximal 1700 TTR-Punkte besitzen durften. Darunter befanden sich auch Rudolf Mayer und Andreas Kernchen, die in der Vorrunde und im Finale aufeinander trafen – Kernchen gewann in der Gruppe in vier Sätzen (11:8, 11:8, 1:11, 11:8) relativ leicht. Danach erspielte er sich den Finaleinzug jedoch mühsam − unter anderem gegen den starken Norman Baldauf (TSV Oberboihingen) im fünften und gegen den Routinier Klaus-Dieter Steckkönig (TSV Plattenhardt)im vierten Satz. Gegen den ebenfalls sehr defensiv ausgerichteten Rudi Mayer hatte er im Finale wiederum keine Probleme (11:8, 13:11, 11:3). "Das ist mit 39 jetzt tatsächlich der Höhepunkt meiner Tischtenniskarriere", jubelte Andreas Kernchen.

In der C-Klasse war der TTC Aichtal dann aber erfolgreich: Sebastian Raendler bezwang zuerst seinen Mannschaftskameraden Timo Kretschmer im Halbfinale und besiegte in einem packenden Endspiel Moritz Pöndl (TTC Notzingen-Wellingen) mit 11:6, 11:13, 11:7 und 16:14. In der Verlängerung des vierten Satzes griff der Oberschiedsrichter ein, denn Pöndl rannte bei einem intensiven Ballwechsel zum 15:14 die Spielfeldumrandungen um und versetzte diese anschließend absichtlich, um das Spielfeld zu vergrößern - das geht natürlich nicht.

In der Vorrunde der D-Klasse unterlag Michael Röhner (TTV Dettingen) Lucas Grimm (TTC Esslingen) noch überdeutlich mit 0:3. Doch nach ein paar ansehnlichen Partien, trafen die beiden im Finale wieder aufeinander. Lucas Grimm wirkte nach den ersten beiden Sätzen überrascht, die Michael Röhner mit 11:5 und 11:6 gewann, bevor er sich wieder in die Partie durch zwei gewonnene Sätze zurückspielte. Röhner behielt im Entscheidungssatz mit 11:9 die Oberhand.

Zehn Damen kämpften um den Titel der A-Klasse, den sich Kristin Timmann vom TTC matec Frickenhausen gegen Simone Tomaschek vom TSV Lichtenwald sicherte. Tomaschek führte bereits mit 2:1 Sätzen, wurde jedoch immer mehr von der aggressiven Noppen-Rückhand der Vorjahresdritten Kristin Timmann unter Druck gesetzt. Tetiana Zimmermann (VfL Kirchheim) und Svenja Maurer (SV Nabern) teilten sich Platz drei.

Bei den Damen B führte Sandra Kleiß (TB Neuffen) schon mit 10:8 im Entscheidungssatz, verlor dann aber doch noch 12:10 gegen Titelverteidigerin Daniela Brucker (TSV Musberg).

Im Seniorenwettbewerb der Herren siegte Jürgen Schrey vom TSV Oberboihingen (4:2 Spiele, 14:7 Sätze) knapp vor Ingo Schroth (4:2 Spiele, 15:9 Sätze). Im Seniorendoppel hatte dann aber Ingo Schroth mit seinem Partner Thomas Reibeling (TSV Plattenhardt) die Nase vorn.

Im Mixed-Wettbewerb standen sich gut aussehende und gut spielende Pärchen gegenüber. Bemerkenswert war der Lauf von René Zimmermann (VfL Kirchheim), der sich im Mixed und im Herren Einzel ziemlich weit durchkämpfte und dadurch
eine zeitlang das Turnier richtiggehend aufgehalten hat. Mit seiner Frau Tetiana kämpfte er sich bis ins Finale, unterlag jedoch im vierten Satz, nach einer 9:1-Führung, dem neuformierten Traumdoppel aus Nick Grimm (TSV Oberboihingen) und Sina Feirer (TSV Lichtenwald).

 

Tischtennis Bezirk Esslingen
Bezirksmeisterschaften 2014
Einzel: Herren / Senioren / Damen
Doppel: Herren A und Mixed

Herren A
1. Platz Matthias Gantert TSV Wendlingen
2. Platz Alexander Waldinger TV Hochdorf
3./4. Platz Nick Grimm TSV Oberboihingen
René Zimmermann VfL Kirchheim

Herren B
1. Platz Andreas Kernchen TTF Neckartenzlingen
2. Platz Rudolf Mayer TTC Aichtal
3./4. Platz Klaus-Dieter Steckkönig TSV Plattenhardt
Simon Maier TTC Notzingen-Wellingen

Herren C
1. Platz Sebastian Raendler TTC Aichtal
2. Platz Moritz Pöndl TTC Notzingen-Wellingen
3./4. Platz Timo Kretschmer TTC Aichtal
Bejamin Hermann TTF Neuhausen

Herren D
1. Platz Michael Röhner TTV Dettingen
2. Platz Lucas Grimm TTC Esslingen
3./4. Platz Hagmayer Karl-Stefan TTV Dettingen
Markus Brenner TSV Deizisau

Herren A Doppel

1. Platz Tobias Bopp / Matthias Gantert TSV Wendlingen
2. Platz Frank Dürr / Michael Oehler TTC Aichtal
3./4. Platz Sascha Bechtel / Axel Weinert TTF Neuhausen
Jakob Baum / Andrej Plantikow SV Nabern

Mixed Doppel
1. Platz Sina Feirer / Nick Grimm
TSV Lichtenwald / TSV Oberboihingen
2. Platz Tetiana Zimmermann / Rene Zimmermann VfL Kirchheim
3./4. Platz Svenja Maurer / Andrej Plantikow SV Nabern
Sara Feirer / Matthias Gantert
TSV Lichtenwald / TSV Wendlingen

Damen Doppel
1. Platz Sina Feirer / Sabine Tomaschek TSV Lichtenwald
2. Platz Stephanie Hamacher / Kristin Timmann TTC Frickenhausen
3./4. Platz Beatrice Bachl / Sara Feirer TSV Lichtenwald
Svenja Maurer / Sandra Kleiß SV Nabern / TB Neuffen

Damen A
1. Platz Kristin Timmann TTC Frickenhausen
2. Platz Simone Tomaschek TSV Lichtenwald
3./4. Platz Tetiana Zimmermann VfL Kirchheim
Svenja Maurer SV Nabern

Damen B
1. Platz Daniela Brucker TSV Musberg
2. Platz Sandra Kleiß TB Neuffen
3./4. Platz Yvonne Kreitmayr TSV Lichtenwald
Gesine Lotz TV Unterboihingen

Senioren Doppel
1. Platz Ingo Schroth / Thomas Reibeling
TB Neuffen / TSV Plattenhardt
2. Platz Thomas Pfeiffer / Jürgen Schrey
TSV Oberboihingen
3. Platz Kurt Schaaf / Wolfgang Eggebrecht
TB Ruit / TSV Wendlingen
4. Platz Ronald Libal / Adolf Weiland
TSV RSK Esslingen / SV Mettingen

Senioren (alle AK)
1. Platz Jürgen Schrey TSV Oberboihingen
2. Platz Ingo Schroth TB Neuffen
3. Platz Kurt Schaaf TB Ruit


Bezirksmeisterschaften 2013 der Aktiven

Titelverteidiger Gantert triumphiert erneut

Der Wendlinger schlägt im A-Klasse-Finale den Kirchheimer Hummel in vier Sätzen – Damen- und Senioren-Konkurrenzen ein einziges Trauerspiel

Matthias Gantert, wer sonst? Der 22-Jährige vom TSV Wendlingen verteidigte seinen Titel als Tischtennis-Bezirksmeister erfolgreich. Im Endspiel besiegte die Nummer eins der Regionalliga-Reserve in der Ballspielhalle in Oberboihingen Klaus Hummel (37) vom VfL Kirchheim in vier Sätzen. Durch den Erfolg im Doppel mit seinem Vereinskameraden Tobias Bopp war Gantert erfolgreichster Akteur bei den diesjährigen Meisterschaften.

Geradezu eine Farce war der Wettbewerb bei den Damen. Vier Teilnehmerinnen in der A-Klasse und genauso viel in der B-Klasse, das war’s. Neue Bezirksmeisterin wurde Theresa Preston vom TSV Musberg vor Titelverteidigerin Carina Frasch vom VfL Kirchheim.

Mit 32 Teilnehmern war die „Königsklasse“, die A-Klasse, sowohl qualitativ als auch quantitativ ganz ordentlich besetzt. In der Hammergruppe 3 mit Dennis Neumaier (TTF Neckartenzlingen), Simon Geßner (VfL Kirchheim), David Krause (TTF Neuhausen) und Stefan Jeschke (TSV Oberboihingen) mussten sich Krause und Lokalmatador Jeschke bereits nach der Vorrunde verabschieden. Auch für Ljubomir Raic von der TG Nürtingen waren die Gegner Mark Neef (TTF Neckartenzlingen) und Benjamin Hirsch (TSV Wendlingen) zu stark. Im Achtelfinale kam dann für Tobias Bopp das Aus gegen Axel Schorradt vom VfL Kirchheim. Hoch spannend war das Match zwischen Benjamin Hirsch (TSV Wendlingen) und Dennis Neumaier (TTF Neckartenzlingen). Mit 11:3, 12:14, 12:10, 9:11 und 13:11 qualifizierte sich der Wendlinger für das Viertelfinale. Titelverteidiger Matthias Gantert eliminierte den 18-jährigen Verbandsligaspieler Simon Geßner vom VfL Kirchheim. Im Viertelfinale setzte sich Hirsch gegen Axel Schorradt genauso klar durch wie Patrick Strauch (VfL Kirchheim) gegen den Wendlinger Tobias Zeeb. Gantert benötigte gegen Neef vier Sätze zum Einzug ins Halbfinale. Dagegen war Hirsch gegen Hummel chancenlos. Über vier Sätze musste Matthias Gantert gegen Patrick Strauch gehen, bis der Finaleinzug perfekt war. Gantert war einmal mehr auf die Minute topfit und ließ Hummel beim Vier-Sätze-Sieg mit 11:7, 14:12, 9:11 und 11:7 letztendlich nicht wirklich eine Chance.

20 Teilnehmer hatten für die Konkurrenz der B-Klasse gemeldet. Ausgesprochenes Pech hatte Thomas Schorradt von der TG Nürtingen. Mit 2:1 Siegen genauso wie Simon Maier (TTC Notzingen-Wellingen) und Markus Mezger (TSV Plattenhardt) ist der TGler durch den direkten Vergleich mit Mezger als Drittplatzierter bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Andrej Plantikow hielt die Fahne für die TGN hoch und spielte sich durch bis ins Endspiel. Da traf er dann auf den Plattenhardter Markus Mezger, gegen den schon sein Vereinskamerad Schorradt gescheitert war. Plantikow, die Nummer drei vom Säer, unterlag gegen Mezger im Entscheidungssatz mit 7:11.

Mit 36 Meldungen war die C-Klasse mit Spielern aus den Kreisligen bis zur Kreisklasse B quantitativ am stärksten besetzt. Lospech hatten Gerhard Hümpfner (47) und Armin Becker (48): Die beiden Unterensinger mussten bereits im Achtelfinale gegeneinander antreten. Hümpfner besiegte seinen Mannschaftskameraden in drei Sätzen. Im Viertelfinale kam dann aber das Aus für den SKVler gegen Mark Renner von den TTF Neuhausen. Ebenfalls Endstation unter den letzten acht war für Lukas Kurfess von der SGEH gegen Dietmar Bohl. Der Wernauer gewann schließlich auch die Konkurrenz mit einem Vier-Sätze-Sieg gegen Mark Renner.

Mit Costa Cate (TTC Frickenhausen), Oliver Stalzer (TTF Neckartenzlingen), Samuel Ilisei (TG Nürtingen), Franz Betz (TSV Wendlingen) und Luca Stalzer (TTF Neckartenzlingen) gelang immerhin fünf Spielern aus dem Raum Nürtingen der Sprung ins Viertelfinale der D-Klasse. Den Titel des „D-Bezirksmeisters“ sicherte sich Kate durch einen Sieg im Finale gegen Betz.

Das Doppel der A-Klasse ist immer eine reizvolle Angelegenheit für die Teilnehmer. 23 Tandems hatten gemeldet. Im Viertelfinale kam für die Wendlinger Benjamin Hirsch und Mihael Guncic das Aus gegen Jan Eder und Axel Schorradt vom VfL Kirchheim. Martin Losner (TSV Wendlingen) spielte zusammen mit dem B-Bezirksmeister Markus Mezger (TSV Plattenhardt). Für das Duo kam das Aus im Viertelfinale gegen Simon Geßner und Rene Zimmermann vom VfL Kirchheim. Für das Team von der Teck war im Halbfinale Finis gegen Matthias Gantert und Tobias Bopp. In der oberen Hälfte des Teilnehmerfeldes kam es zum vereinsinternen Duell zwischen Klaus Hummel und Patrick Strauch gegen Jan Eder und Axel Schorradt. Nach einem hoch spannenden Match gewannen schließlich Hummel/Strauch den Entscheidungssatz mit 11:9. Das Finale war dann eine recht einseitige Angelegenheit. Gantert/Bopp ließen Hummel/Patrick Strauch keinen Stich und siegten mit 11:3, 11:8 und 11:5.

15 Teams hatten für den Mixed-Wettbewerb gemeldet. Klar war da kein eingespieltes Team dabei. Aber gerade diese Konstellation macht diese Konkurrenz interessant. Im Halbfinale besiegten Carina Frasch und Klaus Hummel vom VfL Kirchheim Heike Eulenberg (TSV Weilheim) und René Zimmermann (VfL Kirchheim) in vier Sätzen. Ana Ladan (19) vom TTC Frickenhausen demonstrierte ihre Stärke zusammen mit Simon Geßner (19) vom VfL Kirchheim gegen Tamara Preston (TSV Musberg) und Martin Losner (TSV Wendlingen) mit einem Vier-Sätze-Sieg. Das Finale gewannen die beiden Teenager gegen Klaus Hummel (37) und Carina Frasch (23) in vier Sätzen.

Geradezu eine Farce waren die beiden Damen-Konkurrenzen der A- und B-Klasse mit je vier Teilnehmerinnen. Mit Theresa Preston (A-Klasse) und Daniela Brucker sicherten sich Spielerinnen vom TSV Musberg den Titel. Kristin Timmann (14) vom TTC Frickenhausen wurde durch den Sieg gegen Sophia Böhringer (TTF Neuhausen) als jüngste Teilnehmerin Dritte der A-Klasse. In der B-Klasse unterlag Viktoria Graf vom TSV Wendlingen gegen Daniela Brucker in vier Sätzen.

Nicht nachvollziehbar ist die schwache Resonanz mit insgesamt 13 Teilnehmern in den drei Altersklassen. Das ist in anderen Bezirken nicht so. In der AK 40 hatten mit Bogdan Trifu-Laurentiu (TTV Neuhausen), Ljubomir Raic (TG Nürtingen) und Jürgen Hackenjos (TSV Plattenhardt) drei recht starke Spieler gemeldet. Das Endspiel gewann schließlich Trifu-Laurentiu gegen Raic in fünf Sätzen.


Bezirksmeisterschaften 2012 beim TSV Wendlingen

Carina Frasch, VFL Kirchheim und Matthias Gantert, TSV Wendlingen, als Titelverteidiger, sind die neuen Titelträger 2012

Am vergangenen Wochenende fanden die Tischtennismeisterschaften der Aktiven und der Senioren des Bezirks Esslingen statt. Ausrichter war einmal mehr der TSV Wendlingen. Die Klasseneinteilung basierte zum ersten Mal allein auf dem TTR-Werten der Spieler, sodass man auf die Teilnehmerzahl gespannt war. Mit etwa 190 Meldungen aus 30 Vereinen nahmen vergleichbar viele Spielerinnen und Spieler teil wie in den Vorjahren. Auffällig allerdings, dass bei den Herren von den „ganz Großen" des Bezirks kaum jemand meldete – was aber der Spielfreude der Teilnehmer keinen Abbruch tat. An beiden Tagen anwesend war - zumindest zeitweise - auch Eugen Vollmer, der zum letzten Mal „seine" Bezirksmeisterschaften als Bezirksvorsitzender begleitete.

In der Herren D-Klasse, die am Samstag das Turnier eröffnete, spielte sich Jürgen Schrey vom TSV Oberboihingen mit sicherem Abwehrspiel bis ins Endspiel durch. Hier traf er Kai Schröder vom TV Reichenbach, den er in der Vorrunde noch sicher besiegt hatte. Im Endspiel drehte Schröder den Spieß um und gewann mit klugem Angriffsspiel das Spiel und die Konkurrenz. Mit mehr als 40 Teilnehmern sehr gut besetzt war die C-Klasse. Nach interessanten Spielen kamen Philip Leger (TTF Neuhausen) und Jürgen Hackenjos vom TSV Plattenhardt ins Finale. Dort konnte Philip Leger mit seiner etwas unorthodoxen Rückhand das Spiel bestimmen und siegte mit 3:1 Sätzen. Hochklassige Begegnungen gab es in der Herren B-Klasse. Ein packendes Spiel zweier Angreifer lieferten sich im Halbfinale Felix Necker (TTF Neuhausen) und Thomas Schorradt, das der Nürtinger knapp für sich entscheiden konnte. Im anderen Halbfinale verzweifelte Mike Juretzka (TTC Frickenhausen) an der unangenehmen Rückhand von Matthias Stradinger (TV Hochdorf) und verlor. Im Endspiel ging es Thomas Schrorradt nicht viel besser, Stradinger gewann mit 3:1 Sätzen.

Der Sonntag begann mit der Mixed-Konkurrenz. Mike Juretzka und Ana Ladan (TTC Frickenhausen) sowie Christian Übelhör und Carina Frasch (VfL Kirchheim) spielten sich bis ins Finale. Hier behielt die Kirchheimer Paarung knapp mit 3:2 Sätzen die Oberhand. Im Damen-Doppel waren Theresa Preston vom TSV Musberg und Gesa Schmid vom SV Nabern ohne Partnerinnen angereist und traten daher eher zufällig gemeinsam an. Sie harmonierten gut, spielten sich bis ins Finale durch und setzten sich auch dort mit 3:1 Sätzen gegen ihre Gegnerinnen Gudrun Fischer vom TSV Weilheim und Carina Frasch durch. Im Herren-Doppel war sicher eine Überraschung der Sieg von Norman Baldauf und Stefan Jeschke im Achtelfinale über die Kirchheimer Paarung Christian Übelhör und Axel Schorradt. Aber die beiden Oberboihinger mussten schon in der nächsten Runde gegen Norman Zinßer und Nick Grimm vom TTC Notzingen-Wellingen die Segel streichen. Mit Oliver Rataj spielte sich einer weiterer Notzinger zusammen mit Mike Juretzka bis ins Halbfinale. Dort mussten sich beide Paarungen den Verbandsklasse-Doppeln vom TSV Wendlingen beugen. Das Endspiel gewannen die Titelverteidiger Tobias Bopp und Matthias Gantert klar gegen ihre Vereinskameraden Philipp Löchel und Martin Losner.

In den beiden Damen-Einzelkonkurrenzen waren jeweils 13 Spielerinnen am Start. In der B-Klasse gewann Sabine Hackenberg vom TV Reichenbach vor Julia Benkowitsch vom TSV Sielmingen. Bei den Damen A standen sich im Finale mit Svenja Maurer vom SV Nabern und Carina Frasch dieselben Spielerinnen gegenüber wie im Endspiel 2010. Carina Frasch gewann wieder mit 3:0 Sätzen.

Die erwartet hochklassigen Spiele gab es in der Herren A-Klasse. Im Achtelfinale kämpfte Axel Schorradt den zwei Klassen höher spielenden Tobias Bopp nieder, verlor aber in der nächsten Runde gegen Philipp Löchel, der wiederum im Halbfinale seinem Mannschaftskameraden Matthias Gantert unterlag. Im zweiten Halbfinale trafen der junge Wendlinger Tobias Zeeb und Heiko Schneider vom VfB Oberesslingen-Zell aufeinander. Schneider führte schnell mit 2:0 Sätzen. Zeeb spielte daraufhin etwas abwartender und konnte nach starken Ballwechseln letztlich drei Sätze in Folge knapp für sich entscheiden und zog ins Finale ein. Das war dann aber eine klare Sache für Matthias Gantert, der mit einem 3:0-Sieg seinen Bezirksmeister-Titel aus dem Vorjahr verteidigte.

Die Senioren spielten in zwei Gruppen ihre Sieger aus. In der AK60 setzte sich Walter Stritt vom TV Unterboihingen vor Kurt Schaaf und Christian Scholz (beide TB Ruit) durch. In der AK40 gewann Jürgen Hackenjos vor Ingo Schroth (TB Neuffen) und Jürgen Schrey. Das Senioren Doppel gewannen Armin Becker und Kurt Schaaf (TB Ruit) vor Otto Münzinger / Ingo Schroth vom TB Neuffen.

Kurz nach 21 Uhr war die Veranstaltung beendet.

 

Noch eine Anmerkung in eigener Sache. Nicht alles lief bei der Veranstaltung so, wie es sich das Organisationsteam um Rainer Schaper und Fritz Russek gewünscht hatte. Das lag daran, dass der TSV Wendlingen zum ersten Mal eine große Veranstaltung mit Hilfe des MKTT-Programms abwickelte, so wie es vom TTVWH gewünscht wird. Das Programm kann viel, ist daher aber auch recht komplex und wartet ab und zu mit (unangenehmen) Überraschungen auf. Ein Veranstalter, der das Programm erstmals nutzt, tut gut daran, sich vorher intensiv damit zu beschäftigen. Bei großen Turnieren, wenn mit mehreren Rechnern parallel gearbeitet werden soll, kann es nicht schaden, wenn sich jemand gut mit Netzwerken auskennt. Wenn alles sauber funktioniert, ist das Programm aber eine gute Unterstützung. Für uns war der Lerneffekt bei dieser Veranstaltung recht hoch, hoffentlich nicht zu stark zu Lasten der Teilnehmer.

 

Rainer Schaper + Fritz Russek 


Êrgebnisse Bezirksmeisterschaften 2011

Gesamtteilnehmer Damen und Herren = 152

 

Senioren Doppel
1 Platz= Bogdan Trifulaurentiu TSV Oberboihingen + Jügen Hackenjos TSV Plattenhardt
2 Platz= Ronald Libal FV Plochingen + Christian Scholz TB Ruit
3 Platz= Bojan Pticar TSV Oberboihingen + Jürgen Schrey TSV Oberboihingen

 

Senioren Ü 60
1 Platz= Christian Scholz TB Ruit
2 Platz= Ronald Libal FV Plochingen
3 Platz= Kurt Schaaf TB Ruit

 

Senioren Ü 40
1 Platz= Bogdan Trifulaurentiu TSV Oberboihingen
2 Platz= Jügen Hackenjos TSV Plattenhardt
3 Platz= Bojan Pticar TSV Oberboihingen

 

Herren Doppel D+C+B
1 Platz= Andrey Plantikow TG Nürtingen + Thomas Schorradt TG Nürtingen
2 Platz= Akca Semih VFB Oberesslingen/Zell e.V + Etienne Schultz VFB Oberesslingen/Zell e.V
3 Platz= Felix Necker TTF Neuhausen + Sven Timke TSV Sielmingen
3 Platz= Armin Becker TB Ruit + Kurt Schaaf TB Ruit

 

Herren B
1 Platz= Sven Timke TSV Sielmingen
2 Platz= Etienne Schultz VFB Oberesslingen/Zell e.V
3 Platz= Akca Semih VFB Oberesslingen/Zell e.V
3 Platz= Andrey Plantikow TG Nürtingen

 

Herren D
1 Platz= Christian Rickert Eintracht Nürtingen
2 Platz= Carsten Hees Eintracht Nürtingen
3 Platz= Rudi Kern TSV Jesingen
3 Platz= Marcel Zeller VFL Kirchheim

 

Mix 
1 Platz= Petra Schäffer TSV Oberboihingen + Bogdan Trifulaurentiu TSV Oberboihingen
2 Platz= Christina Weißer TSV Oberboihingen + Norman Baldauf TSV Oberboihingen
3 Platz= Nathalie Wiedmann TSV Oberboihingen + Jürgen Schrey TSV Oberboihingen
3 Platz= Anna Ladan TTC Matec Frickenhausen + Mike Juretzka TTC Matec Frickenhausen

 

Damen B
1 Platz= Tamara Preiß TSV Köngen
2 Platz= Lena Blankenhorn TTV Dettingen
3 Platz= Julia Benkowitsch TSV Sielmingen
3 Platz= Susanne Krauss TSV Köngen

 

Damen A
1 Platz= Christina Weißer TSV Oberboihingen
2 Platz= Nathalie Wiedmann TSV Oberboihingen
3 Platz= Anna Ladan TTC Matec Frickenhausen

 

Damen Doppel 
1 Platz= Petra Schäffer TSV Oberboihingen + Christina Weißer TSV Oberboihingen
2 Platz= Tamara Preiß TSV Köngen + Susanne Krauss TSV Köngen
3 Platz= Claudia Fiore TSV Oberboihingen + Nathalie Wiedmann TSV Oberboihingen

 

Herren C
1 Platz= Oliver Rataj TTC Notzingen
2 Platz= Simon Maier TTC Notzingen
3 Platz= Matthias Veit TSGV Großbettlingen
3 Platz= Norman Zinßer TTC Notzingen

 

Herren Doppel A
1 Platz= Tobias Bopp TSV Wendlingen + Matthias Gantert TSV Wendlingen
2 Platz= David Krause TTF Neuhausen + Klaus-Dieter Steckkönig TSV Plattenhardt
3 Platz= Martin Gastel TSV Plattenhardt + Uwe Morjan TSV Plattenhardt
3 Platz= Bogdan Trifulaurentiu TSV Oberboihingen + Michael Giotta SV Nabern

 

Herren A
1 Platz= Matthias Gantert TSV Wendlingen
2 Platz= Martin Gastel TSV Plattenhardt
3 Platz= Uwe Morjan TSV Plattenhardt
3 Platz= Johannes Palm TSV Jesingen


Spannende Wettkämpfe bei den Bezirksmeisterschaften 2010 in Wendlingen

Am vergangenen Wochenende fanden in Wendlingen die Bezirksmeisterschaften der Aktiven und der Senioren des Tischtennisbezirks Esslingen statt. Mit 180 Meldungen aus 35 Vereinen lag die Beteiligung in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Die Sportlerinnen und Sportler des Bezirks zeigten zwei Tage lang hervorragenden Tischtennissport. Mit von der Partie war natürlich auch wieder der Bezirksvorsitzenden Eugen Vollmer, der am Samstag in der D-Klasse zum Schläger griff. Der TSV Wendlingen als Ausrichter sorgte für einen angemessenen Rahmen und einen reibungslosen Ablauf.

Am Samstag wurden die Konkurrenzen der Herren D-, C- und B-Klasse (bis Bezirksklasse) ausgespielt. Bei den Herren D kam Jiri Koselka von der TG Nürtingen mit sicherem Halbdistanzspiel bis ins Finale. Dort musste er sich dem clever spielenden André Schober von den SF Wernau beugen. Dritte wurden Nguyen (VfL Kirchheim) und Stäbler (TV Hochdorf). Bei den Herren C waren fast 40 Teilnehmer am Start. Nach spannenden Kämpfen setzte sich im Endspiel Thomas Jäger vom TTC Esslingen gegen Oliver Rataj vom TSV Scharnhausen durch. Dritte wurden hier Michael Oehler vom TSV Neckartailfingen und Klaus Bretz vom VfL Kirchheim. In der Herren B-Klasse kam es am Nachmittag zu den erwartet hochklassigen Spielen. Schon früh in der Endrunde kam es zu einem spannenden Spiel, bei dem sich Johannes Palm vom TSV Jesingen nach 0:2-Satzrückstand noch knapp gegen Michael Giotta vom TSV Oberboihingen durchsetzte. Im Halbfinale besiegte er dann Alexander Waldinger, der zuvor – Lospech für den TV Hochdorf – zwei seiner Vereinskollegen ausgeschaltet hatte. Ins Finale kämpfte sich ebenfalls Matthias Wierer vom TV Hochdorf, der mit seinem unorthodoxen Spiel bei seinen Gegnern häufig Ratlosigkeit hinterließ und im Halbfinale knapp gegen Roland Bokor vom TSV Wendlingen gewann. Das Finale war dann eine deutliche Angelegenheit für Johannes Palm.

Der Sonntag begann mit der Mixed-Konkurrenz. Hier setzten sich Schorradt / Fischer mit Erfahrung und Kampfgeist durch. Im Halbfinale gewannen sie knapp gegen Prce / Frasch und im Finale ebenso knapp gegen Stritt / Rieth, die zuvor Braun / S. Maurer ausgeschaltet hatten. Im kleinen aber feinen Feld der Damen-Doppel-Konkurrenz verteidigten Monika Braun / Kerstin Rieth vom TV Unterboihingen ihren Titel aus dem Vorjahr. Sie besiegten im Halbfinale Susanne Krauss / Tamara Preiß vom TSV Köngen und im Finale Carina Frasch / Melanie Schäffer, die in ihrem Halbfinale Kirsten Mack / Ingrid Schmid vom TSV Sielmingen ausgeschaltet hatten. Im gut besetzten Herren Doppel kam es zu interessanten und hochklassigen Spielen. Eine Riesenüberraschung gelang Andreas Roth und Andrej Plantikov, die Peter Stritt und Marko Prce vom TSV Wendlingen niederkämpften, und auch im Spiel gegen Axel Schorradt und Michael Hohl vom VfL Kirchheim lange Widerstand leisteten. Schorradt / Hohl qualifizierten sich gegen David Krause (TTF Neuhausen) / Andreas Ledermann (TSV Plattenhardt) für das Finale. Dort trafen sie auf Tobias Bopp / Matthias Gantert vom TSV Wendlingen, die im Halbfinale Uwe Morjan / Martin Gastel vom TSV Plattenhardt ausgeschaltet hatten. Das Endspiel entschieden Bopp / Gantert mit 3:0 Sätzen für sich.

Kurz nach 13 Uhr begannen die Einzelkonkurrenzen, die sich bis in den Abend hinzogen. In der Damen B-Klasse gewann Tamara Preiß vom TSV Köngen deutlich gegen Ana Ladan vom TTC Frickenhausen. Auf den 3. Platz kamen Sandra Schneider vom TV Nellingen und Susanne Krauss vom TSV Köngen. Bei den Damen A ging es bereits in den Gruppenspielen knapp zu. Fürs Halbfinale qualifizierten sich Gurdun Fischer / TSV Weilheim und Carina Frasch / TSV Oberboihingen sowie Melanie Schäffer / TSV Oberboihingen und Svenja Maurer / SV Nabern. Das Finale gewann Carina Frasch gegen Svenja Maurer und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr.

Mit 55 Teilnehmern das größte Starterfeld stellte die Herren A-Klasse. In der Gruppenphase und vor allem in der Endrunde kam es zu hochklassigen Begegnungen. So schaltete zum Beispiel Martin Gastel vom TSV Plattenhardt mit Barth und Löchel nacheinander zwei Vertreter des TSV Wendlingen aus und holte im Viertelfinale auch gegen den dritten, Tobias Bopp, einen 0:2-Satzrückstand auf, um dann aber doch noch äußerst knapp zu verlieren. Simon Geßner vom VfL Kirchheim verlangte Marko Prce vom TSV Wendlingen alles ab und unterlag nur ganz knapp. Axel Schorradt vom VfL Kirchheim zeigte wieder einmal seine Kämpferqualitäten und rang Peter Stritt vom TSV Wendlingen mit 3:2 nieder. Auch im Spiel nachfolgenden Spiel schien er gegen Prce nach 0:2 Satz- und 2:9-Punktrückstand noch einmal wieder zu kommen, doch für mehr als einen Satzgewinn reichte es nicht. Aber auch in allen anderen Spielen wurden hochklassige Ballwechsel geboten. Im Halbfinale trafen dann Prce und Michael Hohl (VfL Kirchheim) sowie Bopp und Thomas Hohenstatt (VfB Oberesslingen-Zell) aufeinander. Die beiden Wendlinger siegten jeweils mit 3:1. Im Finale setzte sich in einem schönen Spiel Marko Prce mit 3:2 durch und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr.

Die Senioren suchten ebenfalls ihre Besten. Im Doppel siegten Hackenjos/Nguyen im Finale gegen Bertele/Scholz. Dritte wurden Perego/Jäger und Schuler/Rübsteck. Das Einzel der Alterklasse 3 war wieder geprägt von den drei Haudegen Christian Scholz, Kurt Schaaf und Peter Schuler. Letztlich setzte sich mit dem besseren Satzverhältnis Scholz vor Schaaf (beide TB Ruit) und Schuler (VfL Kirchheim) durch. In der Altersklasse 1 standen sich im Halbfinale Daniel Bertele (TB Ruit) und Rainer Perego (TV Nellingen) gegenüber sowie Frank Rübsteck (TSV Musberg) und Jürgen Hackenjos (TSV Plattenhardt). Das Endspiel entschied Bertele sicher gegen Rübsteck für sich und beendete damit kurz vor 21 Uhr die Bezirksmeisterschaften 2010.


Spannende Spiele und gute Beteiligung bei den Bezirksmeisterschaften 2009

Am Wochenende fanden die Meisterschaften der Aktiven und Senioren des Tischtennisbezirks Esslingen statt, die zur Feier des 50-jährigen Jubiläums seiner Tischtennisabteilung wieder einmal durch den TSV Wendlingen ausgerichtet wurden. Die beiden Veranstaltungstage wurden durch das Organisationsteam gewohnt gut über die Bühne gebracht. Erfreulicherweise gab es 177 Meldungen für die Wettbewerbe, im Vergleich zu den Vorjahren ein deutlicher Aufwärtstrend. Anscheinend kam die Änderung der Klasseneinteilungen bei den Herren gut an. Auch der Bezirksvorsitzende Eugen Vollmer und sein Stellvertreter Alexander Beck gingen mit gutem Beispiel voran und nahmen an den Wettbewerben teil.

Am Samstag traten in den unteren Klassen (bis Bezirksliga) über 100 Herren an und zeigten Wettkampf auf hohem Niveau. In der D-Klasse setzte sich relativ ungefährdet der noch Jugendliche Philipp Riedel vom TSV Oberboihingen durch, der im Endspiel Andreas Strauß vom TV Nellingen besiegte. Auf den weiteren Plätzen Alexander Waiss vom TTF Neckartenzlingen und Benjamin Brucker vom TSV Musberg.

In der C-Klasse ging es auf dem Weg zum Finale deutlich enger zu. Dort setzte sich im Vergleich Angriff gegen Abwehr Matthias Schorradt von der TG Nürtingen gegen Ralf Eckert vom TSV Hardt durch, gemeinsame Dritte wurden Hans Leger vom TTF Neuhausen und Fotios Pavlidis vom TTC Aichtal.

Spielerischer Höhepunkt am Samstag waren die Herren B mit hochklassigen Spielen, die zum Teil hart umkämpft waren. Im Endspiel standen sich Sven Körner vom SV Nabern und Michael Giotta vom TSV Oberboihingen gegenüber. Wie schon in den Gruppenspielen siegte Sven Körner mit 3:1 Sätzen, Dritte wurden Frank Dürr vom TTC Aichtal und Andreas Kernchen vom TTF Neckartenzlingen. Bemerkenswert, dass drei der vier Erstplatzierten aus der Bezirksklasse kamen, nur Andreas Kernchen behauptete sich aus der höherklassigen Bezirksliga.

Am Sonntag spielten dann die Damen und Herren ihre Bezirksmeister aus. Klaus Hummel vom VfL Kirchheim zeigte hier wieder seine Stärke in den Doppelwettbewerben. Zusammen mit Carina Frasch vom TSV Oberboihingen gewann er die Mixed-Konkurrenz (gegen Monika Braun und Jörg Schultz vom TV Unterboihingen / VfB Oberesslingen-Zell). Im Doppel war er mit seinem Mannschaftskameraden Michael Hohl erfolgreich, im Halbfinale setzten sich die beiden gegen Prce / Cavatoni und im Finale gegen Tobias Bopp / Benni Hirsch, jeweils vom TSV Wendlingen, durch. Im Damen-Doppel siegten nach 5 spannenden Sätzen Kerstin Rieth und Monika Braun vom TV Unterboihingen gegen Senem Özler und Simone Schüle, ebenfalls TV Unterboihingen.

Um 13 Uhr begannen die Einzelkonkurrenzen. In der B-Klasse der Damen gab es leider nur 5 Meldungen, sodass bei den Damen nur ein gemeinsamer Wettbewerb gespielt wurde. Etwas überraschend ins Finale kam Gesa Schmid, die nur knapp die Vorrunde überstand, in der Hauptrunde aber groß aufspielte und zuerst Senem Özler und anschließend – in einem wahren Halbfinal-Krimi – Simone Schüle ausschaltete. Gegnerin dort war Carina Frasch, die sich im Halbfinale gegen Gudrun Fischer vom TSV Weilheim durchgesetzt hatte, und die das Finale deutlich mit 4:0 Sätzen gewann.

Bei den Herren waren durch den „Wegfall“ der Bezirksliga ein paar weniger Spieler als in den Jahren zuvor am Start, die aber hervorragende Spiele zeigten. Etwas überraschend schaltete Benni Hirsch seinen Vereinskameraden Christian Cavatoni aus und hatte auch im anschließenden Viertelfinale gegen Michael Hohl vom VfL Kirchheim drei Matchbälle, die der aber in großartiger Manier abwehrte. Angespornt durch diesen knappen Erfolg lief Michael Hohl zu großer Form auf und schlug im Halbfinale Peter Stritt vom TSV Wendlingen. Im Endspiel traf er auf Marko Prce vom TSV Wendlingen, der zuvor Klaus Hummel besiegt hatte. Das Endspiel ließ an Spannung nichts zu wünschen übrig, und erst im Entscheidungssatz konnte sich Marko Prce durchsetzen und wurde Bezirksmeister bei den Herren.

Auch die Senioren suchten ihre Besten. Im Doppel gewannen Kurt Schaaf und Armin Becker vom TB Ruit, die im Endspiel Peter Schuler und Walter Brandl (VfL Kirchheim / TSV RSK Esslingen) in 5 spannenden Sätzen besiegten. Im Einzel wurden die Altersklassen 1 und 2  zusammen ausgespielt, es siegte ungeschlagen Daniel Bertele vom TB Ruit vor Frank Rübsteck vom TSV Musberg und Armin Becker, ebenfalls TB Ruit. In der Altersklasse 3 kam es zu einem Dreikampf zwischen Peter Schuler, Kurt Schaaf und Christian Scholz, der nach dem Motto ausgetragen wurde: ein Satz ohne Verlängerung ist kein Satz. Im Halbfinale setzte sich Schaaf in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Scholz durch, und auch im Finale gegen Peter Schuler ging es in Entscheidungssatz in die Verlängerung, die Kurt Schaaf nervenstark für sich entschied und damit Bezirksmeister wurde.

Die Veranstaltung war am Sonntag gegen 21 Uhr beendet, die Helfer um Rainer Schaper und Fritz Russek waren zufrieden, die angetretenen Spielerinnen und Spieler hoffentlich auch. Die Teilnehmerzahl war erfreulich hoch und gibt Hoffnung für zukünftige Veranstaltungen.


Bezirksmeisterschaften 2008: Wendlinger TT-Spieler dominieren die Titelkämpfe

Markus Schlichter vom TSV Wendlingen wurde neuer Titelträger bei der Herren – A-Klasse und im Doppel mit seinem TSVW. Partner Heiko Zapf. Senem Özler vom TV Unterboihingen wiedeholte bei den Damen ihren Vorjahressieg.

Bezirksmeister in der Königsklasse wurde Favorit Markus Schlichter vom TSV Wendlingen,der in einem klasse Finale seinen Mannschaftskameraden Marko Prce. Bei den Damen siegte Titelverteidigerin Senem Özler vom TV Unterboihingen, die im Endspiel ihre Teamkollegin Simone Schüle schlagen konnte. Die Sporthalle am Berg war einmal mehr Schauplatz der Bezirksmeisterschaften. An der von Bürgermeister Frank Ziegler, Vizepräsident vom TSVW. Rainer Weiß, sowie TT-Abtl.Fritz Russek eröffneten Titelkämpfen, beteiligten sich an die 160 TT-Spieler. Die angestrebte Teilnehmerzahl von 200 Spielern wie vor zwei Jahren, konnte leider nicht erreicht werden. Der TSV Oberboihingen und der Gastgeber TSV Wendlingen waren zahlenmässig mit den größten Teilnehmergruppen am Start.  Der TSV Wendlingen mit dem routinierten Turnierleiter Rainer Schaper uns seinem Team ,sorgte für einen reibungslose Abwicklung dieser Veranstaltung.

A-Klasse-Herren

Die Favoriten aus den Gruppen setzten sich in der Vorrunde durch. In der Endrunde konnten die zahlreich erschienenen Zuschauer klasse Spiele mitverfolgen. Der an Nr.1 gesetzte TSVW. Spitzenspieler Markus Schlichter kam mit Siegen über Markus Bihr, VFL Kirchheim und seinem Vereinskameraden Christian Cavatoni ins Finale, dort traf er auch auf Marko Prce vom TSV Wendlingen der sich mit Siegen über Jens Fischer und Markus Zaiser vom TSV Wendlingen für das Endspiel qualifizierte. In einem von beiden Seiten gut geführten Spiel setzte sich am Ende Markus Schlichter durch und wurde neuer Titelträger. Den 3./4.Platz belegten Christian Cavatoni, TSV Wendlingen und Sven Körner, TSV Holzmaden.

Auch im Herren-Doppel der A-Klasse blieben die Spieler des TSV Wendlingen am Ende unter sich. Hier setzten sich auch die an Nr.1 gesetzten Markus Schlichter/Heiko Zapf vom Gastgeber gegen Benny Hirsch/Tobias Riedle durch.

Bei den Damen siegte Titelverteidigerin Senem Özler vom TV Unterboihingen gegen ihre Teamkollegin Simone Schüle. Den gemeinsamen 3./4.Platz belegten die Damen vom TSV Weilheim Gudrun Fischer, sowie Heiko Eulenberg.

Das Doppel der Klasse A konnte Kerstin Rieth/Monika Braun vor Senem Özler/Simone Schüle beide vom TV Unterboihingen gewinnen.

Den MIX-Wettbewerb sicherte sich Kerstin Rieth, TV Unterboihingen/Jens Fischer VFB Oberesslingen vor Monika Braun, TV Unterboihingen/Jörg Schultz, VFB Oberesslingen.

 

B-Klasse-Herren:

In einem stark besetzten Teilnehmerfeld wurde der junge Sascha Weber vom TSV Wendlingen neuer Titelträger vor Moritz Stiefel, TTV Aichtal. Den Platz 3./4.belegten Sven Körner, TSV Holzmaden u. Michael Giotta, TSV Oberboihingen.

 

B-Klasse-Damen:

Hier siegte Heike Molnar, TV Nellingen, vor Aline Haug, TTC Frickenhausen. Den 3./4.Platz belegten Sandra Schneider, TV Nellingen u. Julia Kindermann, TTC Frickenhausen.

 

C-Klasse-Herren:

Den 1. Platz belegte Klaus Bretz, VFL Kirchheim vor Thomas Jäger, TTC Esslingen. Es folgten auf Platz 3./4.Michael Kessler, TB Ruit u.Norman Zinser, TTC Notzingen.

 

D-Klasse-Herren:

Sieger wurde hier Philipp Riedel, TSV Oberboihingen vor Ralf Pott, TTF Neuhausen. Den 3./4.Platz belegten gemeinsam  Jiri Koselka,T G Nürtingen u. Ralf Seeger, TB Ruit.

 

Senioren AK1:

Hier siegte Daniel Bertele, TB Ruit der Jürgen Hackenjos, TSV Plattenhardt hinter sich lassen konnte. Gemeinsam den 3./4.Platz erspielten sich Armin Becker, SKV Unterensingen, sowie Thomas Jäger,TTC Esslingen.

 

AK2+3 :

Horst Langermann vom TSV Oberensingen gewann hier vor Kurt Schaaf, SV Bonlanden. Auf dem 3./4.Rang kamen Roland Koch, Tb Neuffen und Christian Scholz,TB Ruit.

 

Senioren-Doppel:

Dieser Wettbewerb wurde in einer Gruppe ausgetragen und es siegte die Paarung Langermann/Perego, TSV Oberensingen vor Bertele/Jäger, TB Ruit/TTC Esslingen. Gemeinsame 3./4. Wurden Schaaf/Scholz , SV Bonlanden/TB Ruit,s owie Pohlmann/Hackenjos, TSV Oberensingen/TSV Plattenhardt.


Peter Stritt und Senem Özler verteidigen in den höchsten Wettbewerbsklassen ihre Bezirksmeistertitel in 2007

Am 10./11. November 2007 fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Neuffen statt. Der TB Neuffen als ausrichtender Verein hätte sicher mit zwei bereitstehenden Hallen jeden Teilnehmer-Ansturm bewältigen können, doch leider lag die Teilnehmerzahl mit gerade 156 teilnehmenden Personen fast um ein Viertel unter der Beteiligung des Vorjahres. Trotzdem gab es jede Menge spannender Spiele in den einzelnen Wetbewerben zu sehen.  Am Samstag wurden die Meister der Herren D, C und B ermittelt.

In der D-Klasse ließ Ralf Zeger vom TV Reichenbach seinem Gegner Thomas Pfeiffer vom TSV Oberboihingen keine Chance und siegte deutlich mit 3:0. Im Endspiel der C-Klasse standen sich Anton Schmid vom TV Reichenbach und Willy Beilharz vom TSV Musberg gegenüber. Hier konnte sich der geduldiger agierende Willy Beilharz nach Satzrückstand und umkämpften Folgesätzen doch noch mit 3:1 durchsetzen. In der B-Klasse schließlich konnte sich Sven Körner (TSV Holzmaden) im Halbfinale nach Abwehr von drei Matchbällen (gegen Frank Pohlmann /TSV Oberensingen) im fünften Satz für das Endspiel qualifizieren. Dort traf er auf Ulrich Drochner vom TTF Neuhausen. Nach zwar teilweise umkämpften Sätzen setzte sich Sven Körner am Ende letztendlich sicher mit 3:1 durch.

Mit Damen und Herren A-Konkurrenz wurden am Sonntag die spielstärksten Wettbewerbe ausgespielt, dazu noch der Damen B Wettbewerb. Bei den Herren dominierten Klaus Hummel vom VfL Kirchheim und Peter Stritt vom TV Unterboihingen trotz einigen knappen Zwischenergebnissen die Wettbewerbe. Klaus Hummel verteidigte zusammen mit Senem Özler (TV Unterboihingen) den Mixed-Titel, während Peter Stritt zusammen mit Uwe Morjan (TV Unterboihingen) das Herren Doppel gewann. Im Finale der Herren A standen sich Peter Stritt und Klaus Hummel gegenüber. In dem attraktiv und hochklassigen Spiel setzte sich mit Peter Stritt der zwingender agierende Spieler (4:0) durch, wobei aber die ersten drei Sätze äußerst knapp und hart umkämpft waren.

Bei den Damen war Senem Özler erfogreichste Teilnehmerin und nicht zu schlagen. Das Mixed gewann sie mit Klaus Hummel, und im Einzel ließ sie sich nach deutlich verlorenem ersten Satz nicht aus der Ruhe bringen und setzte sich noch sehr sicher mit  4:1 gegen Shresa Haxhillari (TSV Musberg) durch. Lediglich das Damen-Doppel musste sie (zusammen mit Vroni Drobeck /TTF Neckartenzlingen) nach gewonnenem ersten Satz noch mit 3:1 an die Paarung Kerstin Rieth / Monika Braun abgeben. Bei den Damen B gewann Melanie Schäffer (TSV Oberboihingen) gegen Gesa Schmid (SV Nabern).

Die ebenfalls ausgespielten Seniorenkonkurrenzen litten leider sehr unter der geringen Teilnehmerzahl, so dass alle Teilnehmer in einer Klasse spielten. Seniorinnen waren leider wie schon mehrere Jahre keine am Start.  Im Doppelwettbewerb der in einer Gruppe ausgespielt wurde setzten sich Frank Pohlmann / Rainer Perego –beide TSV Oberensingen- vor Helmut Deuring (SKV Unterensingen) / Otto Münzinger (TB Neuffen) durch. Diese beiden standen sich auch im Einzelendspiel  der Senioren gegenüber, wo sich Frank Pohlmann klar durchsetzen konnte. So standen am Sonntag gegen 18.30 Uhr die Meisterinnen und Meister der einzelnen Klassen fest.

Es wäre sicher für die Bezirksverantwortlichen und jeden Ausrichterverein interessant, mögliche Gründe für das Absacken der Teilnehmerzahl zu evaluieren – sollte doch dieser Wettbewerb auch im Bezirk Esslingen eigentlich zu einem Höhepunkt des Aktivenjahres gehören.

 

 

Teilnehmerauflistung:

Herren A

42

Herren B

30

Herren C

31

Herren D

20

Herren-Doppel

(18 Doppel)

Damen A

12

Damen B

11

Damen Doppel

(11 Doppel)

Mixed

(16 H/D-Mixed-Paare)

Senioren AK 1

7

Senioren AK 2

3

Senioren Doppel

(4 Doppel)

Seniorinnen

-

 

 

= insgesamt 156 Personen die tatsächlich teilgenommen haben!


Peter Stritt und Senem Özler Bezirksmeister 2006

Am 11./12. November 2006 fanden in Wendlingen die diesjähringen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften statt. Über 200 Spielerinnen und Spieler trafen sich in der Sporthalle Am Berg.

Bereits am Samstag kam es in den "unteren" Klassen zu hervorragenden Spielen auf hohem Niveau. In der Herren D-Klasse gewann Ralf Rippl von der SpVgg Nürtingen, in der C-Klasse war Ralf Eckert vom SV Hardt erfolgreich, und in der B-Klasse siegte Thomas Hohenstatt vom VfB Oberesslingen / Zell.

Am Sonntag waren die Damen, Herren A und die Senioren an der Reihe. Bei den Herren prägten Klaus Hummel vom VfL Kirchheim und Peter Stritt vom TV Unterboihingen die Wettbewerbe. Klaus Hummel gewann zusammen mit Senem Özler die Mixed-Konkurrenz und zusammen mit Axel Schorradt das Herren Doppel, jeweils gegen Peter stritt mit Partner/in. Im Einzel dagegen setzte sich im Finale Peter Stritt gegen Klaus Hummel durch. Bis dahin mussten beide allerdings hart kämpfen, um ihre Gegner nieder zu halten, besonders spannend zweifellos die Siege von Klaus Hummel gegen Christian Rickert vom TSV Oberboihingen, der bereits mit 3:0 Sätzen geführt hatte, und im Halbfinale gegen Sebastian Endreß vom TSV Wendlingen in der Verlängerung des 7. Satzes.

Bei den Damen A war Senem Özler vom TV Unterboihingen nicht zu schlagen. Sie gewann das Mixed (mit Klaus Hummel), das Doppel zusammen mit Maike Stritt und auch das Einzel. Hier forderte ihr die Vereinskameradin Monika Braun im Finale alles ab, führte bereits mit 3:1 Sätzen, musste den Sieg dann aber doch noch abgeben.

 

Bei den Damen B gewann Svenja Maurer vom SV Nabern.

Auch die Senioren waren mit 21 Teilnehmern in drei Altersklassen vertreten. Im Doppel-Finale war der TSV Musberg unter sich, es siegten Willy Beilharz und Thomas Keiser. In den Einzeln setzen sich nach spannenden Spielen Rainer Braun vom Tv Unterboihingen, Willy Beilharz vom TSV Musberg und Christian Scholz vom TV Kemnat durch.

Am Sonntag abend um 21:30 konnten die Veranstalter vom TSV Wendlingen ein positives Fazit ziehen. Das gilt hoffentlich auch alle teilnehmenden Spielerinnen und Spieler. Die erfreulich hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass die Bezirksmeisterschaften wieder ein Höhepunkt der Saison sind.


Bezirksmeisterschaften 2005

Am 12. / 13. November 2005 fanden in Neuffen die diesjährigen Bezirksmeisterschaften statt. Die Beteiligung entsprach mit ca. 180 Teilnehmern und Teilnehmerinnen in etwa der des Vorjahres. Schwach besetzt war die Damen A-Klasse (4 Damen) und Damen B (9 Damen). Leider waren bei den Seniorinnen überhaupt keine Meldungen und bei den Senioren insgesamt nur 9. Die Meldungen Herren B, C, D (jeweils etwa 30-35) war ordentlich. Am besten besetzt war die Herren A-Klasse mit 55 gemeldeten Personen.

Bei den Herren A - der "Spitzenklasse" - setzte sich in einem absolut hochklassigen Endspiel mit vielen tollen Ballwechseln Morjan/TTC F´hausen gegen Stritt /TV U´boihingen mit 4:3 Sätzen durch (siehe Ergebnisse). Bei den Damen B setzte sich Simone Schüle nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 gegen Jasmin Kächele/TB Neuffen durch.

 

Der Aktive Verein

Am Sonntagmittag wurde auch die Ehrung vom Bezirkswart Eugen Vollmer und Jugendwart Jochen Baral im Wettbewerb "Der Aktive Verein" durchgeführt. Wie im letzten Jahr haben hier wieder die TTF Neckartenzlingen den ersten Platz belegt. Die Ergebnisse im Detail:

1. TTF Neckartenzlingen (49 Punkte)

2. TB Neuffen (40 P.)

3. TTC Aichtal (33 P.)

4. TG Nürtingen (32 P.)

5. SV Nabern (21 P.)

6. TSV Köngen (13 P.)


Bezirksmeisterschaften 2004

Insgesamt gingen 166 TT-Cracks an den Start, wobei leider nur 27 Vereine eine Anmeldung abgegeben hatten. Spitzenreiter waren hier mal wieder die TTF Neckartenzlingen, die insgesamt 20 Teilnehmer ins Rennen schickten. Jesingen und Unterboihingen lagen mit 11 Meldungen genauso wie der Gastgeber mit 10 Startern noch im zweistelligen Bereich.

Am Sonntag wurden auch die "Aktiven Vereine" des Bezirks vom Bezirksvorsitzenden Eugen Vollmer geehrt, wobei hier die Tenzlinger die Nase vorne hatten. Weitere geehrte Vereine: SV Nabern, TTF Neuhausen, TB Neuffen, TSV Köngen und TSV Weilheim.