News

Sportentwicklung

Erfolgreiche Kooperation auch im Jahr 2018

Abschlussbericht über die Kooperation mit der Sparkasssen-Finanzgruppe

Eine erfolgreiche Fortsetzung fand die Kooperationspartnerschaft zwischen der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg und TTBW auch im Jahr 2018. Durch die Zusage zur Förderung nachhaltiger Mitgliederentwicklungsmaßnahmen, konnten dieses Jahr wieder verschiedene Projekte aus dem Bereich der Sportentwicklung in den Vereinen in ganz Baden-Württemberg umgesetzt werden. Schwerpunkte waren zum einen die Schulsport-Initiative „Tischtennis macht Schule“, welche seit einigen Jahren Schulkooperationen materiell und finanziell unterstützt. Zum anderen konnten Projekte in den Themenfeldern Integration, Inklusion und Ehrenamtsstärkung in den Vereinen durchgeführt werden.

Insgesamt wurden und werden im Jahr 2018 in den Vereinen von ganz Baden-Württemberg 47 Projekte in den unterschiedlichen Schwerpunkten erfolgreich umgesetzt. Den Großteil nahm dabei die Schulsport-Initiative ein. Im Schuljahr 2018/19 werden 34 Kooperationen zwischen Schule und Verein finanziell unterstützt. Dabei ist die Förderung zweckgebunden für die Personalkosten oder die Anschaffung von Materialien zu verwenden. Die Vereine gestalten die Art der Kooperation mit der Schule unterschiedlich. So gibt es sowohl die „klassischen“ Schul-AGs, welche gefördert werden, als auch Tischtennis-Aktionstage, welche von den Vereinen als Auftakt für eine weiterführende Vereinsaktion genutzt wurden. Alle im Schuljahr 18/19 initiierten Kooperationen sind gleichzeitig Teil der bundesweiten Maßnahme „Tischtennis: Spiel mit!“ und profitieren so zudem von den Vorteilen der DTTB-Kampagne.

Im zweiten großen Schwerpunktbereich gab es 13 Projekte, die von den Vereinen in den Bereichen Inklusion, Integration und Ehrenamtsstärkung durchgeführt wurden. Auch hier gab und gibt es ein vielfältiges Angebot der Vereine zur Integration sozial benachteiligter Gruppen in den Verein. So wurden neben Schnupperkursen auch TT-Aktionstage zum Thema Inklusion angeboten und von den Teilnehmern zahlreich genutzt. Des Weiteren investierten die Vereine in die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter und nutzen im Bereich der Inklusion und Integration Fortbildungsangebote, um so das Ehrenamt zu stärken und auch in Zukunft nachhaltig im Verein agieren zu können. Zudem unterstützen die teilnehmenden Vereine gemeinsam mit der Sparkassen-Finanzgruppe, Tischtennis Baden-Württemberg und die Kampagne des DTTB „One Game. One World“, in der allen Menschen die Möglichkeit gegeben werden soll, Tischtennis zu spielen, unabhängig von Ihrer sozialen Herkunft.

Im Rahmen der Unterstützung durch unseren Kooperationspartner wurden die zugesagten Finanzmittel vollständig ausgeschöpft und an die Vereine ausbezahlt. Grundlage für die Höhe der bewilligten Fördersummen waren die Angaben innerhalb des Bewerbungsverfahrens. „Leider konnten nicht alle Bewerbungen berücksichtigt werden, da die Fördersumme begrenzt ist. Aber es ist sehr erfreulich zu sehen, dass unser Angebot zur Förderung von den Vereinen in ganz Baden-Württemberg sehr gut angenommen wird“, so Markus Senft, als Referent für Sportentwicklung zuständig für die Projektumsetzung.

Von den 47 Projekten, welche im gesamten Verbandsgebiet umgesetzt werden, entfallen 11 Projekte auf Vereine aus Baden, 7 Projekte wurden in Südbaden durchgeführt und 29 Aktionen verteilen sich auf das Verbandsgebiet des TTVWH. „Abschließend gilt es der Sparkassen-Finanzgruppe ein großes Dankeschön auszusprechen, denn ohne ihre Unterstützung könnten wir solche Projekte nicht in diesem Umfang durchführen und fördern. Die Zusammenarbeit hat auch im Jahr 2018 wieder sehr gut funktioniert und wir hoffen auch für das Jahr 2019 auf eine Fortführung unserer Partnerschaft“, gibt Markus Senft einen kleinen Ausblick. Die Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit finden Anfang Dezember statt.

Autor: Markus Senft

Abrechnungsformulare erneuert

Weiterlesen  

Lotto Sportjugend-Förderpreis 2018

Weiterlesen  

Runde zwei der Kampagne

Weiterlesen