News

Wettkampfsport

DTTB Top 48 Jugend 15 in Riedstadt

7 Baden-Württemberger weiter

Mit zehn Startern ging das Team Baden-Württemberg am Wochenende im hesssichen Erfelden beim DTTB Top 48-Ranglistenturnier der Jugend 15 an den Start. Gleich sieben Nachwuchs-Asse, davon vier Mädchen und drei Jungen lösten das Ticket für die nächste Stufe, das DTTB Top 24-Ranglisten-Turnier am 23./24. November in Landsberg (Sachsen-Anhalt). „7 von 10 – das ist ein sehr gutes Ergebnis. Die Trainer waren zufrieden“, berichtet Markus Senft, TTVWH-Referent für Sportentwicklung, der ebenfalls als Betreuer vor Ort war.

Die äußeren Rahmenbedingungen passten, die Anreise und der Aufenthalt stimmten, das Turnier war gut organisiert. Für die jeweils 48 Mädchen und Jungen ging es darum, einen Qualifikationsplätze zu erspielen. Platz 1 bis 20 hatte das Ticket für das in einem Monat folgende Top 24-Turnier in Landsberg sicher, vier weitere Plätze werden per Nominierung vom DTTB vergeben. Die Vorrunde bei diesem Top 48-Turnier wurde in acht 6er-Gruppen durchgeführt. Die jeweils ersten Zwei waren schon „durch“, d. h. sie qualifizierten sich für die Runde um die Plätze 1 bis 16, die per Zwischenrunde in vier 4er-Gruppen ausgetragen wurde. Die Dritt- und Viertplatzierten der Vorrunde gingen in die Zwischenrunde um die Ränge 17 – 32 mit gleichem System. In diesem Ergebnisbereich fanden die „heißen“ Spiele ums Weiterkommen statt. Die Fünft- und Sechstplatzierten der Vorrunde spielten die Endplatzierungen 33 bis 48 aus. In der Endrunde wurden mit zwei Platzierungsspielen die einzelnen Ränge ermittelt. So viel zum Modus.

„Jele Stortz ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden.“ Markus Senft freute sich für das gesamte BaWü-Team und natürlich vor allem für die Offenburgerin selbst. Sie untermauerte damit ihre Ausnahmestellung neben der freigestellten Annett Kaufmann (Böblingen) auf Deutscher Spitzenebene. „Im Halbfinale gegen die an Nummer eins gesetzte Laura Kaim hatte Jele zwei Matchbälle gegen sich. Ansonsten spielte sie sehr souverän“, so war auch Landestrainerin Martina Schubien, die Jele während des Turniers betreute sehr zufrieden. Und auch mit den weiteren Mädchen durften die Trainer zufrieden sein. „Sehr positiv, dass sich Amelie Fischer und Melanie Merk ganz vorne reingespielt haben“, ergänzt Senft zum Abschneiden. Auch Minh Thao Nguyen qualifzierte sich als Siebzehnte für das Top 24-Turnier. Lediglich Lucia Behringer gelang mit Rang 37 der Sprung zur nächsten Rangliste diesmal (noch) nicht.

Bei den Jungen bewerteten die Trainer das Abschneiden der Baden-Württemberg als „wie erwartet“. Dem jungen Quintett - durchgängig noch ein bzw. zwei weitere Jahre dabei, gelang der Sprung nach ganz vorne zwar noch nicht. Jedoch: Mit Manuel Prohaska (9. Platz), Martin Sejdijevic (13. Platz), Mathis Braunwarth (17. Platz) gelang drei Nachwuchstalenten der Sprung unter die besten 24 Jungen dieser Altersklasse in Deutschland. Bei der nächsten Rangliste ist den Jungs durchaus noch eine Leistungssteigerung zuzutrauen, verbunden mit der Chance, sich für das Top 12 zu qualifzieren. „Kevin Fu hat etwas unter seinen Möglichkeiten agiert“, berichtet Markus Senft. Der Sohn des Ochsenhausener Stützpunkt-Trainer Fu Yong landete auf Rang 31. Der sehr junge Pascal Timke sammelte bei seiner ersten Teilnahme Erfahrungen und wird nächstes Jahr bei weiterer Entwicklung chancenreich zum Top 48 fahren.

Die Ergebnisse der Baden-Württemberger in der Übersicht:

Mädchen 15

1.Jele Stortz (DJK Offenburg)

5. Amelie Fischer (TSV Untergröningen)

5. Melanie Merk (TTC Beuren)

17. Nguyen, Minh-Thao (NSU Neckarsulm)

37. Lucia Behringer (SV Niklashausen)

Jungen 15

9. Manuel Prohaska (SC Staig)

13. Martin Sejdijevic (ASV Grünwettersbach)

17. Mathis Braunwarth (SC Staig)

31. Kevin Fu  (TTC Wöschbach)

37. Pascal Timke (SV Böblingen)

Ergebnisübersicht auf der DTTB-Homepage:

https://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=114f9305

Text: Thomas Walter, Geschäftsführer TTBW

"Update - 2019"

Weiterlesen  

Teil I: Was macht eigentlich … Christian Feißt?

Weiterlesen  

Abrechnungsformulare erneuert

Weiterlesen