News

Wettkampfsport

Die German Open 2020 aus Spieler-Sicht

Dang Qiu im Interview

Nachdem wir bereits auf die German Open aus Volunteer-Sicht geblickt haben (siehe hier), steht heute die Spieler-Perspektive im Vordergrund. Dang Qiu durchlief alle TTBW-Kader und hatte nun erstmals die Chance, gegen Chinas Top-Star Ma Long anzutreten. Wir sprachen mit dem gebürtigen Nürtinger über die German Open, seine Eindrücke vom Spiel gegen Ma Long und über die in einem Monat startenden Deutschen Meisterschaften.

Hallo Dang, wie zufrieden bist Du mit Deinem Abschneiden bei den German Open?

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Abschneiden. Ich stand zum ersten Mal im Hauptfeld eines Platinum-Turniers. Das war auch mein persönliches Ziel: Die Quali zu überstehen und das habe ich geschafft.

Du hattest vor der Auslosung für das Hauptfeld zu Protokoll gegeben, dass Du gerne gegen Ma Long spielen würdest. Es kam dann tatsächlich so. Wie war Dein erstes Spiel gegen ihn?

(lacht) Da war ich tatsächlich kurz erschrocken nach der Auslosung. Das erste Einzel allgemein gegen einen chinesischen Top-Mann verlief leider insgesamt nicht ganz so, wie ich es mir innerlich erhofft hatte. Ich konnte leider kaum das Spielen, wozu ich eigentlich fähig bin und blieb daher unter meinen Möglichkeiten. Das lag natürlich auch an der Qualität des Gegners, aber ich hatte im Spiel schon das Gefühl, dass ich den einen oder anderen Ballwechsel habe liegen lassen.

Spürst Du Nervosität vor solchen Spielen? Wie gehst Du damit um? 

Ich würde es nicht Nervosität nennen. Es war eher Aufregung als Nervosität, da es für mich das erste Mal gegen einen der allerbesten Chinesen – und vielleicht den besten Spieler aller Zeiten – war. Ich glaube, solche Spiele muss man einfach öfter haben, dann lernt man automatisch dazu und gewinnt an Erfahrung.

In einem Monat stehen die Deutschen Meisterschaften in Chemnitz auf dem Programm. Setzt Du Dir für so ein Turnier spezifische Ziele?

Ja. Wir (zusammen mit seinem Partner und WG-Kollegen Benedikt Duda, Anm. d. Red.) haben nun zwei Mal in Folge den Doppel-Titel gewonnen und da ist es nur logisch, dass wir versuchen werden, diesen erneut zu verteidigen. Im Einzel möchte ich es wieder auf einen Podestplatz schaffen. Aber da spielt die Auslosung natürlich auch immer eine Rolle. Ich freue mich jedenfalls auf die Deutschen!

Zur Instagram-Seite von Dang Qiu mit aktuellen Fotos und Videos

Das Interview führte Dirk Lion

Foto: Holger Straede (https://www.facebook.com/fotostraede/)

Neuer Verband startet zum 01.01.2020

Weiterlesen  

"Update - 2019"

Weiterlesen  

Teil I: Was macht eigentlich … Christian Feißt?

Weiterlesen