News

Wettkampfsport

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend in Abstatt

Aktuell: Alle Ergebnisse online!

von Thomas Holzapfel

Zu den Ergebnissen

Abstatt, die kleine Gemeinde mit knapp 5000 Einwohnern im Landkreis Heilbronn, ist am Wochenende Gastgeber der baden-württembergischen Einzelmeisterschaften der Tischtennisjugend. Am Samstag in den Wettbewerben der U 18- und U 13-Jugend sowie am Sonntag in den U 15-Konkurrenzen der Jungen und Mädchen werden die Nachwuchs-Titelträger aus dem „Ländle“ ermittelt. Auf die besten wartet als Belohnung die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. 

In der Abstatter Wildeckhalle wird am kommenden Wochenende mächtig was los sein, wenn insgesamt 176 Nachwuchsspieler aus Baden-Württemberg die diesjährigen Sieger und Platzierten in den Einzel- und Doppelwettbewerben ermitteln. Bei den Verantwortlichen des TGV Eintracht Abstatt um Initiator Torsten Merz, der das Turnier für seinen Verein an Land gezogen hat, sowie Abteilungsleiter Alexander Kucher und dessen Stellvertreter und TGV-Vorstandsmitglied Thomas Schönfuß geht man mit viel Vorfreude und einer kleinen Portion Anspannung in das Mammutturnier. „Die größte Herausforderung ist, dass wir noch nie Gastgeber eines solch großen Turniers waren und diesbezüglich keine Erfahrungswerte aufweisen können“, sagt Torsten Merz, der aber dennoch zuversichtlich ist, dass die Meisterschaften für seinen Verein und das Umfeld im Bezirk Heilbronn aus organisatorischer Sicht erfolgreich verlaufen werden. Die etwa siebzig Mitglieder umfassende Abteilung des Abstatter Turn- und Gesangvereins hatte im Vorfeld einige Aktivitäten zu stemmen, unter anderem das Akquirieren von Sponsoren inklusive Erstellung des Turnierhefts und die Planungen des Caterings. Torsten Merz: „Natürlich hoffen wir auf zahlreiche Zuschauer, nicht nur aus dem Bereich des Tischtennissports, sondern auch aus der Abstatter Bürgerschaft.“

Von Interesse dürfte aus vereinsinterner Sicht das Abschneiden der beiden Merz-Schwestern Victoria und Rebecca sein, die in ihrer jeweiligen Altersklasse durchaus aussichtsreich ins Rennen gehen. Vor allem der U 15-Wettbewerb bei den Mädchen zeigt auf, dass im gastgebenden Bezirk momentan hervorragende Jugendarbeit geleistet wird. Mit fünf Spielerinnen der Neckarsulmer Sportunion, zwei Talenten aus Abstatt und einem weiteren aus Erlenbach stellt der Bezirk Heilbronn gleich ein Viertel des 32-köpfigen Teilnehmerfelds. Topgesetzt bei den U 15-Mädchen ist Lea Lachenmayer von Oberligist TTC Frickenhausen, bei den Jungs Leon Lühne vom SV Sillenbuch. In der U 13-Jugend führen Amelie Fischer (TSV Untergröningen) und Manuel Prohaska vom SC Staig die Liste der Gruppenköpfe an, im U 18-Bereich dürfte kaum ein Weg an Alexandra Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen) und Jeromy Löffler (ASV Grünwettersbach) vorbeiführen. Ungeachtet der genannten Favoriten ist im Jugendbereich nichts in Stein gemeißelt und andere Talente dürften mit einer guten Tagesform durchaus in der Lage sein, den Topspielern das Wasser zu reichen.

Die Meisterschaften beginnen am Samstag um 9:45 Uhr mit der Begrüßung, nach einem langen Turniertag darf erst gegen 20 Uhr mit der Siegerehrung gerechnet werden. Am Sonntag ist Vorrundenauftakt um 9:30 Uhr, voraussichtliches Turnierende ist gegen 17 Uhr.

Zur Ausschreibung

Zur Auslosung

Abrechnungsformulare erneuert

Weiterlesen  

Lotto Sportjugend-Förderpreis 2018

Weiterlesen  

Runde zwei der Kampagne

Weiterlesen