Wettkampfsport

Jugend

TTBW-Talente bei den Jugend-Euros

Zwei Medaillen gehen nach Baden-Württemberg

Insgesamt fünf TTBW-Spielerinnen und Spieler nahmen an den Jugend-Europameisterschaften teil, die dieses Jahr im portugiesischen Guimaraes stattfanden: Jana Kirner, Kay Stumper, Wenna Tu, Jennie Wolf und Luisa Säger. TTBW-Trainerin Evelyn Simon war zudem ebenso vor Ort wie Sportdirektor Sönke Geil.

Für Kay Stumper war in der dritten Runde im Einzel Endstation. Das Talent von Salamander Kornwestheim unterlag Jiri Martinko aus Tschechien mit 1:4. Im Doppel an der Seite von Fang Bo Meng unterlag Stumper ebenfalls Jiri Martinko sowie seinem Partner Jan Valenta aus Tschechien mit 2:3. „Es ist bei Kay ziemlich ungünstig gelaufen“, so TTBW-Trainerin Evelyn Simon. „Er hätte im Jungen-Teamwettbewerb starten sollen. So ist er nur zum Einzel angereist. In der dritten Runde musste er sich geschlagen geben. Zwischendurch ließ er immer wieder sein enormes Potential aufblitzen, aber derzeit besteht noch ein Abstand zu den besten Jungen in Europa. Ich freue mich, seine Entwicklung verfolgen zu können und bin gespannt, was in den nächsten Jahren von ihm kommt!“, so Simon.

Jana Kirner von der DJK Offenburg erreichte die zweite Runde im Einzel. Hier war gegen Anastasia Dymytrenko aus der Ukraine Endstation, auch wenn Jana sich bei der 2:4 Niederlage teuer verkaufte. Im Doppel an der Seite von Wenna Tu erreichten die beiden TTBW-Spielerinnen die dritte Runde. 0:3 lautete dann hier das Ergebnis, auch wenn zwei Sätze leider knapp mit 9:11 verloren gingen. „Als Anastasia sich verletzte, sprang Jana Wenna zur Seite im Doppel, wo sie gemeinsam das Achtelfinale erreichten. Im Einzel war zwar bereits in Runde zwei das Turnier vorbei, aber Jana kämpfte immer vorbildlich und kann stolz auf ihre Leistung sein“, so Sportdirektor Sönke Geil.

Wenna Tu wiederum erreichte im Einzel einen herausragenden zweiten Platz und gewann Silber. Nur Elizabet Abraamian aus Russland war im Finale stärker als Wenna und besiegte das Talent aus Neckarsulm mit 4:2. Evelyn Simon: „Die Silbermedaille ist ihr Verdienst für ihren Fleiß, Mut und ihr Vertrauen. Ich hoffe, sie ist mächtig stolz auf sich. Genau so wie wir stolz auf sie sind und ich vor ihrer Leistung einfach nur den Hut ziehen kann. Chapeau, liebe Wenna!“, so Simon.

Jennie Wolf spielte sich vor bis ins Viertelfinale. Zunächst siegte Wolf, die in der neuen Saison beim Zweitligisten Weinheim aufschlägt, knapp mit 4:3 gegen eine starke Lisa Lung aus Belgien, nachdem sie bereits mit 1:3 in Rückstand lag. In der Runde der besten Acht war dann beim 1:4 gegen Adina Diaconu Endstation.

Für Luisa Säger, die ebenfalls in der neuen Saison in Weinheim aufschlagen wird, bedeutete ebenfalls das Viertelfinale das Aus. Im Achtelfinale noch gegen Izabela Lupulesku aus Serbien mit 4:2 die Oberhand behaltend, war Mariia Tailakova aus Russland beim 1:4 an diesen Tag zu stark. „Für beide war im Einzel-Viertelfinale leider nichts zu holen, aber sie haben sich keine Blöße gegeben und unerbittlich gekämpft, was ich sehr vorbildlich finde“, so Simon.

Beide, Säger und Wolf, krönten ihre tollen Leistungen allerdings dennoch mit einer Medaille. Gemeinsam erreichten die beiden das Halbfinale im Doppel und sicherten sich schlussendlich eine tolle Bronze Medaille. Nur die späteren Siegerinnen Maria Yovkova aus Bulgarien und Fanni Harasztovich aus Ungarn waren zu stark für die zwei TTBW-Talente. Sportdirektor Sönke Geil: „Dass die beiden in ihrem letzten Jahr eine Medaille im Doppel holen, freut mich sehr für sie und ich hoffe, sie nehmen diese positive Erfahrung mit in die nächsten Jahre.“

Insgesamt errangen die TTBW-Talente zwei Medaillen und zeigten viele weitere tolle Leistungen, auf denen sich aufbauen lässt. Entsprechend zufrieden resümiert Evelyn Simon mit einem Lachen auf den Lippen: „Ich habe angeschlagene Stimmbänder vom ständigen Schreien, raue Hände vom unermüdlichen Klatschen, einen totalen Kaffee-Überschuss aufgrund Zuschauerdaseins-Nervosität und ganz, ganz viel Motivation, die nächsten Medaillen mit euch bei den kommenden Jugend-Europameisterschaften zu holen!"

Autor: Dirk Lion

Foto: Sönke Geil

Quali-Ranglistenturnier für die TTBW-EM der Jugend U15+U18

Weiterlesen  

Bundesranglistenfinale der Damen und Herren

Weiterlesen  

Brüchle und Wolf bei EM erfolgreich

Weiterlesen